Schwarzes Tuch und Schusswaffe

Versuchter Raubüberfall auf Gaststätte in Nieder-Roden

Rodgau - Ohne Beute blieb ein bisher Unbekannter, der gestern Abend eine Gaststätte an der Schulstraße überfallen wollte. Der Mann bedrohte den Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Geld.

Der etwa 20 Jahre alte Räuber, bei dem es sich wie die Polizei mitteilt um einen Deutschen gehandelt habe, betrat gegen 23.20 Uhr über den Hintereingang das Lokal und forderte unter Vorhalt einer Schusswaffe Geld. Als der Wirt mitteilte, dass es nichts zu „holen gäbe“, weil das Geld schon weg sei, machte der Täter kehrt, verließ den Gastraum wieder über den rückwärtigen Eingang, setzte sich auf ein Mountainbike und flüchtete in Richtung Büchnerstraße/Bahnhof.

Der zwischen 1,70 und 1,75 Meter große Räuber war komplett dunkel gekleidet und trug bei Tatausführung ein schwarzes Tuch vorm Gesicht. Zudem führte er einen Rucksack mit sich. Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-1234.

dr

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion