Vielfältige Leckereien

+
Bestens gelaunt war dieses Männer-Quartett und ließ sich den Spargelsalat schmecken.

Dudenhofen - (lö) Ein bisschen mehr Rücksicht hätte Petrus schon nehmen können, doch Temperaturen um die 15 Grad und Schauer machten das Spargelfest des Tennisclubs Rodgau zu einem eher kühlen Vergnügen.

An den Kochkünsten von Organisations-Chefin Uta Kern und ihren Küchenfeen lag‘s jedenfalls nicht, dass gestern an der Gänsbrüh so manche Bank frei blieb.

Impressionen des Spargelfestes

Spargelfest machte die Gänsbrüh gestern zum Treffpunkt

Vier Zentner meist Nieder-Röder Spargel hatten die neun Damen zu Bündeln verschnürt oder zu Gemüse und Salat verarbeitet. Und weil selbst der Feinschmecker nicht vom kalorienarmen Gemüse allein lebt, servierten sie Schinken, Schnitzel oder Rodgau-Soße aus gehackten Eiern und Kräutern dazu.

Gut mit Getränken versorgt riskierte dieser junge Kunstfan einen Blick auf die Tonskulpturen.

40 TCR-Mitglieder und Freunde taten insgesamt Dienst. Vorsitzender Dr. Franz Ferdinand Becker freute sich, dass auch etliche Jugendliche mit anpackten und die Arbeit nicht nur an denen hängen blieb, die schon seit Jahrzehnten in der Küche oder beim Ausschank helfen.
Volker Lehmann hatte zum siebten Mal eine Kunstausstellung als schmückenden Rahmen des Spargelfestes organisiert. Auch er musste dem Wetter Tribut zollen: 28 Maler, Karikaturisten, Bildhauer und andere Kreative zeigten ihre Werke im Dudenhöfer Wald. Voriges Jahr waren‘s zehn mehr gewesen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare