Spaziergängerin alarmiert Feuerwehr und Polizei

Wagen fängt Feuer: Autogas auf der Straße

+
Bild von der Einsatzstelle in Rodgau-Dudenhofen. Weitere Motive in der Galerie.

Rodgau - Ein brennendes Auto löschte die Feuerwehr Rodgau-Süd am Sonntagnachmittag in Dudenhofen. Der blauschwarze Audi hatte gegen 15.45 Uhr am Heck zu brennen begonnen.

Eine Spaziergängerin alarmierte Feuerwehr und Polizei. Ein Nachbar versuchte noch die Flammen mit einem Eimer Wasser zu löschen. Eine Polizistin rief ihn zurück: "Vorsicht, die Reifen platzen doch schon!" Nur Minuten später entstand am Niederwiesenring eine weitere gefährliche Situation, als brennender Treibstoff (Autogas) am Bordstein entlang auf ein weiteres geparktes Auto zulief. Dem Fahrer gelang es in letzter Sekunde, seinen Wagen wegzufahren.

Mit Wasser und Schaum dämmte die Feuerwehr den Brand ein. Immer wieder loderten Flammen auf, wenn sich austretendes Autogas neue Wege suchte. Die Freiwillige Feuerwehr war mit zwölf Einsatzkräften vor Ort. Nach einer Stunde wurde der ausgebrannte Audi vom Abschleppwagen abtransportiert. Die Brandursache blieb zunächst unklar. (eh)

Feuerwehr löscht Autobrand in Dudenhofen: Bilder

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion