Wahlergebnis ist jetzt offiziell bestätigt

Rodgau - (bp) Das Endergebnis der Bürgermeisterstichwahl vom 11. Oktober ist jetzt amtlich bestätigt und damit offiziell. Es bleibt bei den 132 Stimmen Vorsprung für Jürgen Hoffmann (SPD). Er löst Amtsinhaber Alois Schwab (parteilos) ab.

Dessen Amtszeit dauert noch bis zum 8. Juni 2010. Der städtische Wahlausschuss bestätigte das Wahlergebnis während seiner Sitzung am Dienstagabend einstimmig. Es gab nur eine einzige Nachfrage zu einem auffälligen Stimmzettel. Im Wahlbezirk 604 (Ansingraum im Bürgerhaus Weiskirchen) hatte ein Wähler sein Kreuzchen für Jürgen Hoffmann mit dem Zusatz versehen: „Muss ja sein!“ Der Wahlvorstand dieses Bezirks hatte diesen Stimmzettel trotzdem als gültig bewertet.

Lesen Sie hierzu auch:

Liberale wollen verbinden

Das Wahlausschussmitglied Frank Berg fragte während der Sitzung im Rathaus nach, ob diese Entscheidung korrekt gewesen sei. Wahlleiterin Simone Lapointe erläuterte, die schriftliche Ergänzung auf dem Stimmzettel sei eine Bestärkung des Wählerwillens. Und eine solche Bestärkung zusätzlich zum Kreuzchen mache einen Stimmzettel „nicht zwingend ungültig“. Der Wahlausschuss bestätigte daraufhin einstimmig, dass die Entscheidung richtig und der fragliche Stimmzettel mithin gültig gewesen sei. Danach wurde das Endergebnis offiziell festgestellt.

Auch zwei Mitglieder des Wahlvereins „Zusammen mit Bürgern“, der Alois Schwab unterstützt, verfolgten die Sitzung. Auf Anfrage unserer Zeitung sagte Schriftführerin Christina Major, der Verein überlege derzeit noch, ob er Einwände gegen die Wahl geltend mache. Alois Schwab selbst hatte indes noch am Wahlabend versichert, er sei „der Letzte, der den Wahlausgang nicht akzeptiert“.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © op-online

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare