Waldfestplatz in Kinderhand

Trommeln für die Kinderrechte“ war gestern das bundesweite Motto des Deutschen Kinderschutzbundes. Beim Kinderfest konnten Kinder ihre Trommeln selbst bemalen.

Jügesheim - (eh) Viel zu erleben gab‘s am Sonntag beim Kinderfest an der Waldfreizeitanlage Jügesheim. Das einzige große Waldfest des Jahres in Jügesheim war etwas schwächer besucht als sonst: Die muslimischen Kinder fehlten.

Beim Grasskilaufen und Stelzengehen hatten Eltern und Kinder gemeinsam Spaß.

Der Bayram, das Fest des Fastenbrechens nach dem Ramadan, fiel in diesem Jahr ausnahmsweise auf den Weltkindertag. Dennoch dürften 500 bis 600 Kinder am Nachmittag auf dem Gelände gewesen sein. Neben den traditionellen Geschicklichkeitsspielen und einem Bühnenprogramm mit Tanz, Musik und Zauberei war kreative Tätigkeit Trumpf. Beim Musikverein Dudenhofen konnte man Rhythmusinstrumente basteln, bei den „Kleinen Strolchen“ Stoffkappen bemalen, beim Kinderschutzbund Trommeln verzieren und bei der „Rodgauer Rasselbande“ Piratenhüte anfertigen. Beim Verein „Pro Jugendhaus“ sägten und feilten die Kinder unter Anleitung von Gerd Steinle kunstvolle Dinge aus Gasbetonsteinen. Die Rodgauer Baustoffwerke hatten die Steine gespendet, Eis-Bayer ließ Speiseeis verschenken.

Bilder vom Fest

Kinderfest auf dem Waldfestplatz

Quelle: op-online.de

Kommentare