Von Wandfarbe bis zum Apfelgelee

Rodgau - (eh) Ein paar Stunden Zeit für eine gute Sache opfern und dabei Spaß haben - das verspricht der Freiwilligentag in Stadt und Kreis Offenbach am Samstag, 26. September. Für vier Projekte in Rodgau werden noch Mitstreiter gesucht.

Wer Marmelade kochen, Wände streichen, im Wald arbeiten oder Kleidung umräumen will, ist dabei genau richtig. Für Getränke und einen Mittagsimbiss ist an allen Einsatzstellen gesorgt.

„Die Maler kommen“ heißt es bei der Eltern-Kind-Initiative „Rodgauer Rasselbande“ in der Altenburger Straße 16 in Jügesheim. Einige Räume des Kindergartens brauchen einen neuen Anstrich. Die 15 Kinder freuen sich schon auf neue Farbe, Erzieher/innen und Eltern auf tatkräftige Unterstützung am Freiwilligentag zwischen 9 und 16 Uhr.

Omas Marmeladenrezepte kommen bei der TGS Jügesheim zu neuen Ehren. Im Ostring 18 werden am 26. September von 10 bis 15 Uhr verschiedene Sorten Apfelmarmelade und -gelee gekocht. Mitmachen können Eltern und Kinder, Omas und Enkel, aber auch Einzelpersonen. Gemeinsam heißt es Äpfel schälen, schnippeln, kochen und abfüllen. Natürlich darf dabei nach Herzenslust genascht werden. Schürze und Werkzeug (Schälmesser, Apfelentkerner) sollte jeder selbst mitbringen. Die Marmelade will der Verein verkaufen. Der Erlös ist für den Kinderturnclub und die Flötengruppe bestimmt.

Wer bei einem Projekt mitmachen will, sollte sich unter Tel: 06103 3131-1703 melden.

Weitere Infos auch auf der Homepage.

Den Wald mit allen Sinnen erleben kann man auf dem Waldparcours, den der Waldkindergarten „Die Wühlmäuse“ zur Waldkunstausstellung im letzten Jahr angelegt hat. Nun muss einiges ausgebessert werden. Alle Helfer treffen sich am Freiwilligentag um 10 Uhr an der Schranke am Don-Bosco-Heim und gehen gemeinsam zur großen Wurzel, wo es bis 16 Uhr genug zu tun gibt. Lange Hosen, T-Shirt, feste Schuhe und ein paar Arbeitshandschuhe reichen als „Ausrüstung“ aus. Auch Korken für den Barfußpfad sind willkommen.

Zeit zum Aufräumen ist im Rotkreuz-Kleiderladen in der Rodensteinstraße 1 in Nieder-Roden. Dort wird Kleidung an Menschen ausgegeben, die über wenig Geld verfügen. Am Freiwilligentag wollen die Mitarbeiterinnen von 10 bis 14 Uhr die Sommerkleidung einmotten und Wintersachen aufhängen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare