Wasser im Badesee ist „sehr gut“

+
Am vergangenen Wochenende wurde es im Strandbad erstmals wieder richtig voll.

Nieder-Roden - (eh) Die Wasserqualität im Strandbad Nieder-Roden ist weiterhin „sehr gut“. Das haben die ersten beiden Messungen der Saison am 14. April und 12. Mai ergeben. Beide Male wurden pro 100 Milliliter Wasser weniger als 15 Darmbakterien (Escherichia Coli) nachgewiesen.

Die Zahl der Milchsäurebakterien (Enterokokken) stieg innerhalb von vier Wochen jedoch von unter 15 auf 30. Das ist kein Grund zur Sorge: Bis zu 100 Keime gelten als „sehr gut“.

Eine „ausgezeichnete Wasserqualität“ hat das Kreisgesundheitsamt dem Strandbad im vergangenen Jahr bescheinigt.

Eine „ausgezeichnete Wasserqualität“ hat das Kreisgesundheitsamt dem Strandbad im vergangenen Jahr bescheinigt: „Leitwerte eingehalten“. In den vier Jahren zuvor war die Wasserqualität lediglich „gut“ gewesen. Nachzulesen ist das auf einer neuen Internetseite des Hessischen Landesamtes für Umwelt und Geologie (badeseen.hlug.de - ohne www davor), wo auch aktuelle Messergebnisse veröffentlicht werden.

Am vergangenen Wochenende wurde es im Strandbad erstmals wieder richtig voll. Seit Christi Himmelfahrt wurden 8 525 Badegäste registriert, davon allein 4 260 am Sonntag. „Saint Tropez am Baggersee“ konnte man auch gestern bei 29 Grad Luft- und 20 Grad Wassertemperatur erleben. Mit bisher 5 974 950 Badegästen seit der Eröffnung 1977 steuert das Strandbad den 6.000.000. Besucher an.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare