Flüsterasphalt stark abgenutzt

CDU fordert Sanierung der B45

+
Bild von der Fahrbahnsanierung im Juni 2006 auf der B45.

Weiskirchen - Einen neuen Fahrbahnbelag auf der Bundesstraße 45 fordert die CDU Weiskirchen. Der so genannte Flüsterasphalt sei durch die Verkehrsbelastung stark abgenutzt.

Die Fahrbahndecke wurde zuletzt vor sieben Jahren erneuert. Im Juni und Juli 2006 wurde an zwei Wochenenden die oberste Asphaltschicht (3,5 Zentimeter) abgefräst und gleich wieder neu geteert. Die Erneuerung auf einer Länge von 1 500 Meter kostete 320.000 Euro. Das Amt für Straßen- und Verkehrswesen ließ den offenporigen Asphalt in einem Guss auftragen, um die Haltbarkeit zu verbessern.

Bei der Tieferlegung der Bundesstraße im Jahr 2000 war der Flüsterasphalt mit einer Längsnaht zwischen den Fahrspuren aufgetragen worden. Bereits nach kurzer Zeit waren Schäden aufgetreten.

Nach Ansicht der CDU Weiskirchen liegt die übliche Lebensdauer von Flüsterasphalt zwischen fünf und acht Jahren. Mit einem Antrag zur Ortsbeiratssitzung am 12. Juni wollen die Christdemokraten erreichen, dass sich der Magistrat bei der Straßenbaubehörde für eine Erneuerung des Fahrbahnbelags einsetzt. Der Flüsterasphalt trage durch seine lärmmindernde Eigenschaft unmittelbar zur Lebensqualität der Anwohner in Weiskirchen bei.

eh

Quelle: op-online.de

Kommentare