Jügesheim

„Weitblick“ mit 200 000 Euro

Die Stiftung „Weitblick“ der evangelischen Emmausgemeinde hat die 200 000 Euro überschritten. Mit den Zinserträgen will die Gemeinde die erneute Kürzung der Kirchensteuermittel auffangen.

Jügesheim (eh) - „Ohne Stiftung und Gemeindeaufbauverein hätten wir nur einen Pfarrer und eine halbe Sekretärin“, sagte Pastor Andreas Goetze beim jährlichen Mitarbeiterempfang. Auch Kinder-/Jugendarbeit und Kirchenmusik würden unterstützt.

Nicht nur das Geld, sondern auch viele ehrenamtliche Mitarbeiter/innen sind eine feste Burg, auf die die Gemeinde bauen kann. Gut 200 Personen engagieren sich von der Kindergruppe bis zum Besuchsdienst. Pfarrerin Sabine Zielsdorf: „Durch euch alle sind wir eine so lebendige Gemeinde. Es ist bemerkenswert, wie viele Menschen sich hier engagieren.“ Magda Zierz wurde für 35 Jahre Mitarbeit geehrt. Seit mehr als zehn Jahren sind Gudrun Berg, Werner Drognitz, Ingrid Fecher, Björn Simon, Armin Twardy, Hildegard Wendel und Julia Wiegand aktiv.

Quelle: op-online.de

Kommentare