Wiese wird zur Goldgrube

+
Bis zu einen Meter hoch wachsen die Stauden auf dem Brachgelände zwischen den Reihenhäusern der Dekan-Schuster-Straße und dem Dellweg. Kinder aus der Nachbarschaft haben sich in dem Wildwuchs einen kleinen Bolzplatz angelegt. Die Stadt will das 2 146 Quadratmeter große Grundstück nun für 571 909 Euro versilbern.

Dudenhofen ‐ Am Rand des Kögelgeländes sind noch einige Bauplätze frei. Der Grundstücksverkauf lässt einen unverhofften Geldsegen für die Stadtkasse erwarten. Die Umwandlung einer Wiese in Bauland steigert deren Wert um mehr als eine halbe Million Euro. Von Ekkehard Wolf

Auf dem Grundstück an der S-Bahn-Unterführung Dellweg hatte die Stadt ursprünglich einen Parkplatz für S-Bahn-Kunden und Bürgerhausbesucher geplant. Seit man direkt hinter dem Bürgerhaus 77 Autos abstellen kann, ist kein weiterer Parkplatz mehr notwendig.

Der Bebauungsplan D 21 erlaubt dort nun Wohngebäude. Seit mehr als drei Jahren bietet die städtische Liegenschaftsabteilung das Grundstück zum Kauf an.

Ein Bauträger aus Wiesbaden habe als bisher einziger Interessent „ein schlüssiges Bebauungskonzept“ erstellt, heißt es in einer Beschlussvorlage für die Sitzung der Stadtverordneten am 27. September. Die Firma Langen Massivhaus plant demnach acht Reihenhäuser.

Quelle: op-online.de

Kommentare