120 Kinder bei Zeltlager

+
Ziel war die Adelmühle rund 20 Kilometer nördlich des Bodensees. Die KJG‘ler verliehen der eigentlich sehr schönen Landschaft allerdings den wenig schmeichelhaften Titel „Schwäbisch Amazonien“.

Rodgau (lö) - Mit 120 Teilnehmern - jeweils 60 im Kinder- und im Jugendlager - sowie 30 Betreuern, Logistikern und Köchen war das Zeltlager der KJG Jügesheim/Dudenhofen eine der größten Sommerfreizeiten eines freien Trägers im Kreis.

Ziel war die Adelmühle rund 20 Kilometer nördlich des Bodensees. Die KJG‘ler verliehen der eigentlich sehr schönen Landschaft allerdings den wenig schmeichelhaften Titel „Schwäbisch Amazonien“.

Mehr Fotos vom KJG-Zeltlager:

Zeltlager der KJG Jügesheim/Dudenhofen

Denn wenn‘s dort regnete, klatschten gleich Wolkenbrüche vom Himmel. Gut, dass zum Platz eine ehemalige Scheune gehörte, die sich nicht nur für Discopartys (Bild links) oder Filmabende eignete. Gelegentlich musste sie auch als Speisesaal oder Bastelraum herhalten.

Spielte das Wetter mit, hatten Jugendliche (Foto rechts) wie Kinder ihren Spaß bei Lagerolympiade, Stations- und Wasserspielen. Ein Klassiker im KJG-Programm ist seit etlichen Jahren das Nachtgeländespiel „Der kleine Hobbit“. An zwei Wochenenden reisen rund 15 Freunde des Zeltlagerteams an und bauen im Wald einen Abenteuerspielplatz auf, auf dem die Teilnehmer Teamgeist, Mut und Geschick beweisen müssen.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare