150 000 Extra-Euro für Vereine

Rödermark - (lö) Eine einmalige Sonderzahlung von 150 000 Euro für Vereine macht die Stadt dieses Jahr trotz leerer Kasse locker.

Parallel zum Konjunkturprogramm wollen wir damit Investitionen vor allem in Energiesparmaßnahmen fördern“, sagte gestern Erster Stadtrat Alexander Sturm. Ganz nebenbei kann die Stadt auch die Warteliste abbauen: Einige Vereine haben ihren Zuschussbescheid schon längst bekommen, kriegen ihr Geld aber erst 2012.

Sturm listete bei dieser Gelegenheit einmal auf, was sich die Stadt die Unterstützung ihrer 21 Sport- und 52 Sozial-, Kultur- und anderer Vereine kosten lässt: Die jährliche Basisförderung - Bemessungsgrundlagen sind Mitgliederzahl, Anteil jugendlicher Mitglieder, Vereinsanlagen - beträgt 2009 161 000 Euro und wird in den kommenden Tagen ausgezahlt. Dazu kommen 50 000 Euro Basisförderung für Investitionen und 40 000 Euro für Jugendfreizeiten, Kulturveranstaltungen und kleinere Anschaffungen. Macht inklusive der Sonderzahlung eine freiwillige Leistung von rund 400 000 Euro.

Diese direkte Förderung wird ergänzt durch eine weitaus höhere indirekte: Benutzen Vereine städtische Sporthallen, die Kulturhalle oder das Badehaus, stellt die Stadt ihnen zwar eine Gebühr in Rechnung. Doch die ist eher symbolischer Natur und deckt laut Sturm nur etwa zehn Prozent der entstehenden Kosten. Rechne man dies dazu, summiere sich die Vereinsförderung auf fast eine Million Euro pro Jahr.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

Kommentare