Benjamin Dominik Maier ist bester Abiturient der NBS

Nur 17 Punkte vom Maximum entfernt

+
Schulleiterin Christine Döbert (links), Oberstufenleiterin Barbara Kühnl (2. von links) und Bürgermeister Roland Kern ehrten die Abiturenten, deren Reifezeugnis einen Schnitt von 1,5 und besser hat. Benjamin Dominik Maier (2. von rechts) war mit einer glatten Eins der Beste der Besten.

Ober-Roden - Wieder einmal verlassen 85 junge Menschen mit dem mehr oder weniger mühsam erarbeiteten Reifezeugnis in der Hand die Nell-Breuning-Schule (NBS). „Jetzt also ist es geschafft. Ein neuer Lebensabschnitt, die Zukunft beginnt“, blickte Rektorin Christine Döbert bei der akademischen Feier nach vorn und über die Landesgrenzen.

„Als Europaschule haben wir versucht, euch zu sensibilisieren, dass Europa eine Chance für euch ist. Fragt nicht nur: Was bringt die Welt mir? Sondern fragt: Was kann ich tun? Wo liegt meine gesellschaftliche Verantwortung“, und sie forderte die Abiturienten auf: „Seid mutig!“. Auch Bürgermeister Roland Kern verabschiedete die Abgänger mit einer flammenden Fürsprache für Europa: „Behaltet diesen europäischen Gedanken in eurem Herzen und richtet euer Leben danach aus. Europa muss man einfach lieben!“

Der Gesamt-Notendurchschnitt aller 85 Abiturienten liegt in diesem Jahr bei 2,4. Sieben schafften einen Schnitt zwischen 1,0 und 1,5. Allen voran steht Benjamin Dominik Maier mit einem Abitur mit 883 (von 900 möglichen) Punkten, gefolgt von Benjamin Johannes Müller, Manuel Pascal Schäfer, Stella Berker, Chiara Celine Frank und Eileen Staudt mit einem Schnitt von 1,4. Über einen Notenschnitt von 1,5 können sich Hanna Wagner und Lara Stremme freuen.

Akademische Feier der Oswald-von-Nell-Breuning-Europaschule: Bilder

Für die Abgänger bedankte sich Estelle Potoczny bei Lehrern und Eltern und gab zu: „Wir waren wohl kein so einfacher Jahrgang.“ Was zuvor Rektorin Döbert mit einem Seitenblick auf den über die Stränge geschlagenen Abigag angedeutet hatte. Statt mit einer Rede verabschiedeten sich die Tutoren mit einem selbst komponierten Lied. Auch die Europasong-Gruppe, ein Musikkurs des 13. Jahrgangs und Niklas Gotta mit seinem Saxophon sagten musikalisch „Tschüss!“. (chz)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare