Achtklässler bauen Recyclingmöbel

Tisch aus altem Holz

+
Kaum zu glauben, aber aus diesem Bretterstapel wird ein Tisch.

Rödermark - Vier Achtklässler der Nell-Breuning-Schule haben bei einem Recyclingprojekt der besonderen Art handwerkliches Geschick bewiesen. Sie schreinerten aus einer Europalette einen Wohnzimmertisch.

„Aus Alt mach Neu“ heißt ein Wettbewerb, mit dem die hessische Tischlerinnung um Nachwuchs wirbt. Beate Hilsberg, Lehrerin an der Nell-Breuning-Schule, warb im Wahlpflichtfach Werken für den Wettbewerb und überzeugte Alina Grabinski, Daniel Löbig, Jonas Dinges und Nils Eschershausen von einem arbeitsreichen Drei-Tages-Ausflug an die Holzfachschule im nordhessischen Bad Wildungen. Rektor Jochen Zeller stellte das Quartett so lange vom Unterricht frei und sorgte für einen Fahrtkostenzuschuss. Die Jugendlichen und einige Eltern wohnten kostenlos im Wohnheim der Holzfachschule.

Betreuerin Anna Lena Wiese und ihre Rödermärker „Lehrlinge“ sind stolz auf das Werk.

Die Regeln des Wettbewerbs waren im Prinzip ganz einfach: Zu jeder Gruppe musste mindestens ein Mädchen gehören, und im geplanten Möbelstück durften außer Schrauben und Lack keine neuen Teile verbaut werden. Die Tischplatte der Rödermärker Jung-Schreiner bestand aus eine Europalette. Die Schubladen stammten aus alten Schränken, die Beine von einem ausrangierten Jugendbett. Vorarbeiterin und Patin war Anna Lena Wiese, die beim Leistungswettbewerb der hessischen Tischler einen Preis gewonnen hatte. Unter ihrer Anleitung haben Alina, Daniel, Jonas und Nils gesägt, geschliffen, gehämmert, gefeilt und lackiert.

Interessant: Einige der Rödermärker Jugendlichen hatten in Opas Werkstatt Gefallen am Schreinern gefunden. Alina Grabinski hatte ihren Großvater immer wieder über die Schulter geschaut, wenn der mit Holz arbeitete. Bei Nils Eschershausen geht diese Tradition noch eine Generation weiter zurück: Sein Uropa lehrte ihn den Umgang mit Hobel und Säge. Und war mächtig stolz, dass das Recyclingprojekt des Urenkels beim Wettbewerb in Bad Wildungen angenommen wurde.

Recycling ist sexy

Recycling ist sexy

Jetzt hoffen die 14-Jährigen auf möglichst viele Unterstützer in Facebook. Dort sind sowohl ihr Paletten-Tisch als auch die Arbeiten der Konkurrenz veröffentlicht. Eine Jury kürt Anfang nächsten Jahres den Sieger; ein Bewertungskriterium sind die „Gefällt mir“-Klicks auf Facebook. Bis 12. Januar darf im Netz abgestimmt werden. 

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare