Buden und Hütten am Marktplatz

Ober-Roden (lö) - Auf den Marktplatz zurückgekehrt ist der Adventsmarkt des Fachhandels und Handwerks Ober-Roden (FHO). Am 26. und 27. November drängen sich dort Buden, Zelte und Stände in gemütlicher Enge.

Mit ins Geschehen werden ein Stück Frankfurter Straße und der „Dinjer-Hof“ in der Pfarrgasse einbezogen.

Der FHO und der städtische Betriebshof haben sich mächtig ins Zeug gelegt, damit das Ambiente stimmt. Eine große festlich geschmückte Tanne überragt den Adventsmarkt, die Giebel der Häuser drumherum erstrahlen im Glanz hunderter Lichter.

Die 60 roten Kugeln und 25 goldenen Schleifen und Tannenzapfen am Baum wurden von örtlichen Geschäftsleuten und Bürgern gespendet. Bürgermeister Roland Kern schaltet die Weihnachtsbeleuchtung am Freitag um 19.30 Uhr mit einem symbolischen Klick ein. Dazu singen die Kinder der Trinkbornschule und der Frohsinn- Frauenchor.

Die Öffnungszeiten

Am Samstag ist der Adventsmarkt von 12 bis 21 Uhr und am Sonntag von 14 bis 20 Uhr geöffnet. Passend zur hoffentlich kalten Jahreszeit servieren die Teilnehmer heiße Getränke wie Feuerzangenbowle, Punsch und Jagatee. Zu essen gibt es neben der klassischen Bratwurst Tiroler Knödel–, Käse-, Maronen-, Chili– und Currycremesuppe, Bauerngröstel, Jausenteller und Pfannengerichte. Ein Fischstand mit Backfisch, Kibbeling und Lachsbrötchen rundet die deftige Seite des Angebots ab. Süßmäuler dürfen sich Kartoffelpuffer, Waffeln, gebrannte Mandeln, heiße Maronen und Lebkuchen schmecken lassen.

Für die Kinder dreht ein Karussell seine Runden, außerdem verteilt der Weihnachtsmann Geschenke. Im Zelt auf dem Marktplatz treten mehrere Orchester der Ober-Röder Musikvereine 03 und 08 sowie die Italiener „Toni & Mimo“ auf.

Frankfurter Straße gesperrt

Am Sonntag werden um 15.45 Uhr bei der Ziehung der neuen „Aktion Weihnachtsglück“ die Gewinner ermittelt. Zahlreiche Geschäfte im Ortskern, die mit weihnachtlichen Schaufensterdekorationen und Rabatten werben, sind während des Adventsmarktes geöffnet: am Samstag bis 18 Uhr und am Sonntag bei einem „Tag der offenen Tür“ von 14 bis 19 Uhr. Wegen des Markttreibens ist die Frankfurter Straße in Höhe des Marktplatzes von Freitag um 19 Uhr bis Montag um 9 Uhr gesperrt.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolbild/Sauda

Kommentare