Mehr als zwei Promille am Steuer

Kind rettet sich knapp vor schlingerndem Auto

Rödermark - Eine erhebliche Gefahr für die Verkehrsteilnehmer stellte am Mittwoch ein 63-Jähriger dar, der mit seinem Mercedes in Rödermark unterwegs war. Ein Zeuge rief gegen 15.50 Uhr bei der Polizei an und teilte mit, dass er gerade einen Mercedes verfolge, der in Schlangenlinien fahre.

Dieser kurvte über die Messenhäuser Straße und nach einer Abbiegung die Kapellenstraße entlang. Dabei schlingerte er so stark, dass er sogar auf den Gehweg kam, wo sich ein Kind nur durch einen Sprung auf die Wiese retten konnte. Anschließend habe der Zeuge den Mercedes in Höhe der Feuerwehr stoppen können.

Gleich darauf war eine Polizeistreife am Ort des Geschehens: Die Beamten trafen den Zeugen sowie den bezichtigten Mercedes-Fahrer, der kräftig nach Alkohol roch und stark schwankte, in der Kapellenstraße an. Ein Alkoholtest ergab, dass der 63-Jährige aus Rödermark offensichtlich weit mehr als zwei Promille intus hatte. Die Ordnungshüter stellten den Führerschein des Mannes sicher. Für die weiteren Ermittlungen bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Rufnummer 06074 837-0. Insbesondere das Kind, das sich nur durch den Sprung auf eine Wiese in Sicherheit bringen konnte, wird dringend gebeten, sich zu melden.

Alkoholfreie Weißbiere im Test: die Ergebnisse

Alkoholfreie Weißbiere im Test: Die Ergebnisse

kat

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare