Genussmesse lockt am Sonntag

In aller Ruhe durchfuttern

Rödermark - Die Fein & Lecker Genusserlebnismesse für alle Feinschmecker des Rhein-Main-Gebiets findet am Sonntag, 29. Oktober, von 10 bis 19 Uhr zum ersten Mal in der Kulturhalle Rödermark statt. Das Sortiment der handverlesenen Anbieter ist vielfältig.

Besucher können sich mit den Produzenten zu Hintergründen und Produktionsmethoden austauschen, die Genussware direkt am Stand verkosten und kaufen. Zum ersten Mal am Start sind die „Trüffelfreunde“ aus Darmstadt. Das sind Daniel Rebell und Francesco Spezzano, Freunde seit Kindertagen, Genießer und Trüffelverrückte. In Rödermark besteht nun die Gelegenheit, zum Probieren: Eine große Premium-Palette mit Butter, Ölen, Cremes, Honig, Salz und sogar Chips steht zur Auswahl.

Auch Alexandra Betzler aus Groß-Umstadt ist das erste Mal mit ihrer Manufaktur Oma Nella für vegane Backmischungen dabei. Zudem bietet sie auf der Messe zwei Workshops zur Zubereitung mit Verkostung an.

Familie Seibel von Dr. Höhl’s „Bio Ess“ repräsentiert ein Familienunternehmen mit langer Tradition. Seit 1779 und damit in der neunten Generation wird Feines aus regionalen Zutaten in Maintal hergestellt. Dazu zählen Apfelessige und Pomp Cuvées – eine Mischung aus Riesling-Sekt und Apfelnote.

Die Almburschen haben traditionell hergestellte Käse-, Schinken- und Wurst-Variationen aus Österreich im Angebot – per Hand gewürzt und mehrere Monate gereift. Käsespezialitäten bietet Anke Heymach vom Rheingau Affineur aus dem Käsegewölbe in Eltville an. Andreas Schütz von der Salumeria Italia präsentiert Öle höchster Güteklasse sowie edle Kräuter und Gewürze.

Freunde des Weines dürfen sich auf edle Tropfen unter anderem aus Rheinhessen, Frankreich, Bulgarien und Malta freuen. Auch Champagner, Gin, Whisky, Rum, Brandy, Edelbrände und Liköre gibt es in vielseitiger Auswahl zu testen. Kennen Sie Fudge oder vegane Cashew-Trüffel? Auf der Fein & Lecker locken diese Naschereien wie Aufstriche und Imkerhonig von der Bergstraße.

Zudem erwartet den Messebesucher neben dem 1500 Quadratmeter großen Marktplatz ein kulinarisches Programm der Extraklasse. Eintrittspreis: Die Tageskarte kostet 7 Euro. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren zahlen in Begleitung eines Karteninhabers nichts. (siw)

Infos unter www.feinundlecker-messe.de

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © Symbolfoto: dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare