ADFC gründet Ortsgruppe

Radler haben bald auch in Rödermark eine Lobby

+

Ober-Roden - Rödermark ist nicht länger ein weißer Fleck auf der Landkarte des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC). Am Mittwoch, 17. April, will Kreisvorsitzender Stefan Janke einen Ortsverband ins Leben rufen.

Die Gründungsversammlung beginnt um 20 Uhr in der Gaststätte „Zur Eisenbahn“ am Bahnhof in Ober-Roden. Dort soll später auch an jedem dritten Mittwoch im Monat der Rödermärker Radlertreff stattfinden. Fest steht schon jetzt, dass der ADFC mindestens monatlich geführte Touren organisieren will. Wenn sich jemand findet, könnten auch Feierabend- und weitere Touren zum Angebot gehören.

Radfahrer haben nach Ansicht des ADFC in Rödermark einen schweren Stand: Sie dürfen nur wenige Einbahnstraßen gegen die Richtung fahren, einige Radwege entsprechen längst nicht mehr dem Stand der Technik. Inwieweit auch Reparaturkurse oder Fahrradcodierungen ins Programm genommen werden, macht Stefan Janke davon abhängig, wie viele Rödermärker sich dem ADFC anschließen.

Fahrrad-Infotag des ADFC in Rödermark

Fahrrad-Infotag des ADFC

Die erste Tour findet am Sonntag, 21. April, statt. Treffpunkt ist die Busstation am Bahnhof Urberach, Start ist um 14 Uhr. Robert Merget (06074/68935) will die Gruppe in Richtung Dreieich führen und nach 30 bis 40 Kilometern wieder zurück in Urberach sein. Die Teilnahme kostet nichts, eine Anmeldung ist nicht nötig. Die zweite Tour soll spätestens am 20. Mai in Angriff genommen werden - vom Bahnhof Ober-Roden aus. Wer sich vorab informieren möchte, kann sich an Robert Merget, Liane und Michael Gotta (06074/98117) oder Hanno Wirth (06074/696888) wenden. 

(lö)

Bußgeld-Katalog: Das kosten Fahrrad-Sünden

Bußgeld-Katalog: Das kosten Radl-Sünden

Quelle: op-online.de

Kommentare