Sanierung des Badehauses 

Lange Schwimm- und Schwitzpause

Urberach - Das Badehaus, nicht einmal acht Jahre alt, wird wegen umfangreicher Sanierungsarbeiten drei bis vier Monate geschlossen. Die Mängel sind seit der Einweihung bekannt. Der genaue Termin steht aber noch nicht fest.

Nach der Halle Urberach muss nun auch das Badehaus noch dieses Jahr eine längere Zwangspause einlegen. Die neue Hiobsbotschaft für öffentliche Gebäude hat zumindest einen positiven Effekt: Nach Auskunft des Ersten Stadtrats Jörg Rotter bezahlt die Firma Lupp, die das Badehaus als Generalunternehmer errichtet hatte, die Reparatur von Dach und Becken.

Praktisch seit der Eröffnung lief Wasser aus dem Schwimmbad in die Technikräume und den Eingangsbereich eine Etage tiefer. Auch das Duschwasser suchte und fand Wege abseits der Abflüsse. Ebenfalls von Anfang an reklamierte die Stadt mehrere Lecks im Dach. Seither schleppt sich ein Rechtsstreit mit dem einst hochgelobten Generalunternehmer hin. Die Stadt ließ die juristische Auseinandersetzung im vorigen Sommer ruhen, denn Lupp kündigte ein Sanierungskonzept an. Becken und Duschen werden komplett neu gefliest, auch das Dach wird rundum erneuert. Letzteres haben Stadt und Bauunternehmer den verschärften Wärmeschutzverordnungen zu verdanken: Wird ein schadhaftes Dach geöffnet, muss es nach dem neuesten Stand der Technik gedämmt werden. Was auf Dauer die Heizkosten senkt.

Jährlich eine Million Euro Verlust

Die Rahmenbedingungen sind laut Stadtrat Rotter geklärt, der Teufel steckt im Detail. Können die Kommunalen Betriebe Rödermark (KBR), die Bad und Sauna betreiben, entgangene Eintrittsgelder zurückfordern? Das Badehaus macht jedes Jahr rund eine Million Euro Verlust, da wird jeder Cent gebraucht. Was passiert mit dem Personal während der Zwangspause? Wer ist nach der Sanierung Ansprechpartner der KBR, wenn weitere Mängel auftauchen?

Fragen über Fragen also. Die Stadt erwartet innerhalb der nächsten beiden Wochen eine Antwort des Generalunternehmers. Rotter setzt auf eine gütliche Einigung; kommt sie nicht zustande, will er den ruhenden Rechtsstreit wieder aufnehmen. 

(lö)

Babyschwimmen im Badehaus Urberach

Babyschwimmen im Badehaus Urberach

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare