Rödermark

Bagger macht Großputz am Entenweiher

+
250 Tonnen Schlamm baggert die Firma Rügemer im Auftrag der Stadt aus dem Urberacher Entenweiher.

Rödermark - (lö) 250 Tonnen Schlamm baggert die Firma Rügemer im Auftrag der Stadt aus dem Urberacher Entenweiher. Die Bauverwaltung hatte bei einer Säuberungsaktion im Frühjahr 2008 festgestellt, dass sich auf dem Grund eine 15 bis 20 Zentimeter dicke Schicht aus organischen Stoffen gebildet hat.

Ursachen, so der städtische Grünflächenfachmann Claus Murmann, sind das Laub der Bäume am Ufer, der Kot der Enten sowie der Dreck vieler Besucher, die den Teich als Müllkippe missbrauchen. Das Wetter dieser Tage kommt dem Baggerfahrer zugute, da er die angetaute Schlammschicht problemlos aufnehmen kann, der noch gefrorene Untergrund bleibt unversehrt. Der 250 Schlamm wird vorgetrocknet und dann auf einer Deponie entsorgt. Eine chemische Analyse soll garantieren, dass er keine Schadstoffe enthält. Die Entschlammung muss je nach Verschmutzungsgrad alle paar Jahre wiederholt werden. Die Stadt lässt den Weiher, nach dem Großputz mit dem Bagger will sie die marode Uferbefestigung erneuern.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare