Bissig-bitteres Kabarett

Ober-Roden - (lö) Bissig-bitteres Kabarett verspricht das Alternative Zentrum am Mittwoch, 17. Juni, um 20 Uhr: Dann betritt das „Erste deutsche Zwangsensemble“ die Bühne der Kulturhalle Rödermark.

Hinter dem Namen verbergen sich Philipp Weber, Claus von Wagner und Mathias Tretter. Sie wollen mit ihrem Programm einen Kontrapunkt zu den vielen „Nachwuchsdampfplauderern“ auf deutschen Bühnen setzen.

Der Eintritt kostet im Vorverkauf 16,50 und an der Abendkasse 18 Euro (freie Platzwahl).

Das „Zwangsensemble“ mischt sich unter eine junge Generation, die ihre Identität sucht und der unterstellt wird, sie sei politikverdrossen und desinteressiert. Es mischt mit im Kampf um Weltpolitik und Kultur, im Bemühen um eine eigene Biographie oder in der Bewältigung zwischenmenschlicher Konflikte. Alle drei waren mit ihren Soloprogrammen in der Kelterscheune zu sehen, Mathias Tretter mit seinem Jahresrückblick sogar mehrfach ausverkauft.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare