Bloß keine Langeweile

Rödermark - (bp) Außer den verschiedenen Sportcamps, die Rödermärker Vereine in den Sommerferien anbieten, hat auch die Stadt wieder einige Aktivitäten organisiert. So finden vom 13. bis 15. Juli und vom 22. bis 24. Juli im Urberacher Töpfermuseum wieder die Töpferkurse von Petra Distler-Bäcker statt.

An jedem der vier Kurse können maximal zehn Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren teilnehmen. Es gibt jeweils einen Kurs von 10.30 bis 12 Uhr und einen von 14 bis 15.30 Uhr. Die Gebühr hierfür beträgt 13 Euro zuzüglich vier Euro Materialkosten.

Natürlich organisieren im Auftrag der Stadt auch wieder einige Vereine die beliebten Tagesausflüge, zu denen sich Kinder seit 14. Mai über das online-Formular auf der Internetseite http://www.roedermark.de im Bereich Aktuelles anmelden. Am 28. Juli können Sieben- bis Zwölfjährige Kinder mit dem DKSB einen Tag im erst vor kurzem eröffneten Bioversum bei Darmstadt verbringen und die Geheimnisse der Natur kennenlernen.

Infos zu allen Ferienaktivitäten gibt Hannelore Jäger unter 06074 / 911652 oder per E-Mail unter Hannelore.Jaeger@roedermark.de

Anmeldungen erfolgen über das online-Formular auf der Homepage der Stadt, www.roedermark.de im Bereich Aktuelles.

Am 19. August macht der KSV mit Kindern im Alter von sechs bis zwölf Jahren eine Expedition in den Opel-Zoo, in dem es einige schöne neue Gehege gibt. Mit dem MTV kann eine Gruppe Sieben- bis 14-Jähriger am 20. August an der Sommerrodelbahn Hoherodskopf den Hang hinabsausen. Am 21. August schließlich geht es mit der SSG in den Luisenpark Mannheim, der vielfältige Abwechslung und Unterhaltung bietet. Die Teilnahme an den Ausflügen kostet nichts.

Natürlich steppt auch wieder der Bär hinter dem Badehaus. Je 40 Kinder im Alter zwischen sechs und 14 Jahren können in der Zeit vom 10. bis 14. August und vom 17. bis 21. August auf der Wiese hinterm Badehaus toben, spielen, basteln und mit dem bewährten Betreuerteam jede Menge Spaß haben.

Das Büro für kulturelle Kinder- und Jugendbildung bietet unter dem Motto „KulTours“ drei außergewöhnliche Erlebnisfahrten an. Am 5. August geht es für Kinder zwischen zehn und 15 Jahren ins Mathematikum in Gießen, wo man erleben kann, dass Mathematik auch Spaß machen kann.

Eine Woche später fährt eine Gruppe Jugendlicher zum Klettern in den FunForest nach Offenbach, wo man wie Spiderman durch Luft schwingen kann und kürzlich eine Seilrutsche installiert wurde. Die dritte „KulTour“ führt am 19. August aufs Wasser, zum Kanufahren auf der Lahn. Hieran können Jugendliche im Alter zwischen 12 und 15 Jahren teilnehmen. Kontakt: Andreas Jacobsen (911610) oder Kurt Vollmer (911656).

Quelle: op-online.de

Kommentare