Zwei Männer verletzt

Brand in Werkstatt für behinderte Menschen

+

Ober-Roden - Ein Brandmelder in einer Werkstatt für Menschen mit Behinderung in der Paul-Ehrlich-Straße löste heute Nachmittag Alarm aus. Zwei Männer erlitten durch das Feuer eine leichte Rauchgasvergiftung.

Ein Großaufgebot von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückte heute Nachmittag in die Hainbachtal-Werkstätten für Menschen mit Behinderung aus. Ein Brandmelder hatte kurz vor 14 Uhr Alarm geschlagen, rund 100 Mitarbeiter und Betreuer konnten das Gebäude schon vor dem Eintreffen der Helfer verlassen.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei brannten Kleidungsstücke in einem offenen Spind, der im zweiten Obergeschoss stand. Zwei Männer, ein 28-jähriger Arbeiter und ein 51-jähriger Betreuer, erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung und wurden zur Behandlung in eine Klinik gebracht. Der Schaden blieb gering, lediglich der Spind ist nicht mehr zu gebrauchen. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung.

Quelle: op-online.de

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion