MTV bringt Kinder in Schwung

+
MTV-Sportlehrer Michele Vercellini (hinten, 2.von links) bringt die Kinder aus der Tagesstätte Pestalozzistraße in Schwung.

Urberach (lö) - Die Zahlen sind alarmierend: 80 Prozent der Schulanfänger haben Haltungsmängel, 30 bis 40 Prozent können Bewegungsabläufe nicht koordinieren, 20 Prozent sind zu dick, was oft mit einer Herz- und Kreislaufschwäche einhergeht.

Der Kindergarten Pestalozzistraße und der MTV versuchen seit zehn Jahren, diese trübe Bilanz in zumindest Rödermark aufzuhellen. Im Herbst 2001 beteiligten sie sich erstmals am Modellprojekt „Mehr Bewegung im Kindergarten“.

Seither turnen, klettern, balancieren, spielen und toben die 75 Kinder der Tagesstätte einmal pro Woche in der MTV-Halle. Rödermarks größter Verein und der städtische Kindergarten waren die Vorreiter, mittlerweile arbeiten auch andere Kindergärten mit Vereinen zusammen.

MTV-Sportlehrer Michele Vercellini betreut die Kids jeden Montag von 9 bis 11 Uhr. Unterstützt wird er dabei von Erzieherinnen. Gemeinsam bauen sie einen Parcours mit Schaukelringen, Trampolin, Tauen, Bändern, Bällen, Kästen und Balken auf. Daraus entsteht ein vielseitiges Angebot mit Herausforderungen, die auch Sportmuffel in Schwung bringen. Das Projekt der Hessischen Sportjugend will den Folgen von Bewegungsarmut entgegenwirken.

Emotionale und motorische Entwicklung gefördert

Die Kooperation von Verein und Tagesstätte hat zahlreiche positive Aspekte. Der theoretische Hintergrund: Kinder wollen und müssen sich bewegen. So erobern sie Schritt für Schritt ihre Umwelt, bauen soziale Kontakte auf und machen wichtige Erfahrungen. Über Bewegung und Wahrnehmung wird ihre soziale, emotionale, kognitive und motorische Entwicklung gefördert, ihre Selbstständigkeit wächst. Und Sport verhindert überflüssige Pfunde.

Vom Landessportbund wurde das Projekt, das der MTV dem Kindergarten kostenlos anbietet, in der Anfangsphase noch finanziell gefördert. Doch dieser Zuschuss deckte noch nicht einmal die Personalkosten des MTV, der Verein zahlt immer noch drauf. Und dieses Engagement honorieren die Eltern Jahr für Jahr mit einer Spende, die zu Beginn eines Kindergartenjahres überreicht wird. Kita-Leiterin Renate Stenger hatte Werner Burmeister, einem der MTV-Vorsitzenden, einen Umschlag mit 610 Euro mitgebracht und bedankte sich herzlich für die nun schon seit einem Jahrzehnt funktionierende Kooperation zwischen Verein und Kita.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare