Bürgermeisterwahl in Rödermark

Wahlkampf mit Genussfaktor

+

Rödermark - Die Bürgermeisterkandidaten ließen den gut 180 Gästen beim Weinabend im „Dinjerhof“ gestern die Qual der Wahl. Sie stellten diesmal nicht ihre politischen Programme, sondern Eintöpfe zur Wahl.

Amtsinhaber Roland Kern kochte ganz traditionell eine Tomatensuppe a la Kristallpalast 1913. Neue Rezepte brachten seine Konkurrenten Carsten Helfmann (Kartoffelsuppe mit Einlage), Samuel Diekmann (vegetarisches Chili) und Tobias Kruger (Rödermärker Soljanka) auf den Tisch. Wilhelm Schöneberger und die „Freunde im Dinjerhof“ ließen abstimmen, das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest. Feste am Abstimmen sind seit Tagen die Leser von op-online.de. Hier das - natürlich nicht repräsentative - Zwischenergebnis von gestern, 19 Uhr: Kern 39,1 Prozent; Helfmann 25,8 Prozent, Diekmann 24,2 Prozent; Kruger 10,9 Prozent. (lö)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare