Druckerei wird Muckibude

+
Die beiden Ergometer, die Michael Wiesenhütter (links) über ein Fitnesscenter vermittelt hat, werden das Herzstück des neuen Fitnessraums im Jugendzentrum Ober-Roden.

Ober-Roden - (chz) „Der Raum soll vom Keller zu einem schönen Fitnessraum werden.“ Dieser Wunsch von Jens Müller, dem Leiter des Jugendzentrums im alten Ober-Röder Feuerwehrhaus, wird jetzt schrittweise Realität.

Nachdem mit den kraftsportbegeisterten JUZ-Mitarbeitern Adam Günther und Aziz Fagrach die fachgerechte Betreuung sichergestellt ist, nutzt Jens Müller die Ferien, um die frühere Druckerei zu einem Trainingsraum umzubauen.

Dank einiger Spenden aus der Bevölkerung liegen schon länger erste Geräte wie Hanteln oder ältere Laufbänder im Flur, doch nun lieferte ein Schnäppchen den aktuellen Anlass: Dank des langjährigen JUZ-Besuchers Michael Wiesenhütter, der aufgrund einer körperlichen Behinderung regelmäßig im Fitnessclub „Impuls“ in Obertshausen trainiert, konnte das JUZ für wenig Geld zwei einwandfreie Ergometer erwerben. Sie werden zum Herzstück der neuen Muckibude werden, an dessen Vorbereitung nun immer abwechselnd Jugendliche mit der Unterstützung von Jens Müller arbeiten: Fenster abschleifen, Löcher zuspachteln, Versorgungsleitungen und -schächte legen oder streichen.

Dennis Möbius schleift schon mal die Fenster in der künftigen Muckibude im Keller ab. Vorm ersten Muskelkater durch Hantel oder Crosstrainer dürfte so mancher Helfer einen von ungewohnten handwerklichen Tätigkeiten haben. Fotos: Ziesecke

Neben dem Kletterturm, für den auch schon alle Auflagen zu Brandschutz und Sanitärräumen erfüllt wurden, soll der Kraftraum ein weiteres kostenloses Event im JUZ werden, das mit einem Einweihungsfest vielleicht im Herbst seiner Bestimmung übergeben wird. Kosten in Höhe von rund 400 Euro entstanden bisher hauptsächlich für das Renovierungsmaterial; weitere rund 600 Euro aus dem Etat des Jugendzentrums sollen für zusätzliche Geräte genutzt werden.

Sollten Leser unserer Zeitung zu Hause vielleicht nicht mehr genutzte funktionstüchtige Fitnessgeräte stehen haben, die sie günstig abgeben möchten, freut sich Jens Müller über einen Anruf, Tel: 06074 911-612 während der Öffnungszeiten des JUZ, also in der Regel ab 15 Uhr nachmittags.

Morgen steht im Jugendzentrum die die nächste Sommerveranstaltung an. Beim Multi-Kulti-Kochen wird ab 14 Uhr gebruzzelt, was die Pfannen hergeben. Hinterher dürfen die Teilnehmer natürlich verspeisen, was sie zubereitet haben. Eine Anmeldung zum Kochnachmittag ist nicht erforderlich.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare