Durchmarsch ab der ersten Minute

Jörg Rotter (CDU) löst Roland Kern (AL/Die Grünen) als Bürgermeister ab

+
Zu den ersten Gratulanten zählten Kreistagsvorsitzender Bernd Abeln (stehend) und Ehrenbürgermeister Walter Faust (links). Die Glückwünsche nahm Rotter an der Seite seiner Ehefrau Sabrina und der Kinder Anna und Johannes entgegen.

Jörg Rotter (CDU) löst Roland Kern (AL/Die Grünen) als Bürgermeister von Rödermark ab. Amtsübergabe ist zum 1. Juli. Dieser Tag ist zugleich Rotters Hochzeitstag mit Ehefrau Sabrina.

Rödermark – Der Erste Stadtrat hatte gestern mit 55,64 Prozent aller 10.052 gültigen Stimmen einen deutlichen Vorsprung vor seinen Mitbewerbern Andrea Schülner (AL/Die Grünen) und Dr. Karsten Falk (unabhängig). Schülner kam auf 24,18 Prozent, Dr. Falk auf 20,18 Prozent.

Rotter übernahm bei Auszählung der zwölf Wahllokalbezirke (plus vier Briefwahlbezirke) von Anfang an die klare Führung. Um 18.22 Uhr verkündete Wahlleiter Artur Singer im Rathaus Urberach vor zahlreichen gespannten Gästen das erste Ergebnis aus dem Wahllokal in Messenhausen (Tennisclub Ober-Roden): Rotter 54,1 Prozent, Schülner 24 Prozent, Dr. Karsten Falk 21,8 Prozent.

Bürgermeisterwahl in Rödermark: Liveticker zum Nachlesen

In den folgenden Wahlbezirken lag der Sieger teils bei deutlich über 60 Prozent und hatte nach Auszählung von zehn Bezirken schon 1881 Stimmen Vorsprung. Als das vorläufige Endergebnis feststand, küsste Rotter seine Frau Sabrina, schnaufte kurz durch und klatschte sich mit Tochter Anna ab.

Archivbilder:

Bilder zur Bürgermeister-Stichwahl in Rödermark

Zu den ersten Gratulanten zählten Bürgermeister Roland Kern, Rotters Mitbewerber sowie Ehrenbürgermeister Walter Faust, Kreistagsvorsitzender Bernd Abeln, Landrat Oliver Quilling und der CDU-Kreisvorsitzende Frank Lortz. Rotter sagte, er sei mehr als erleichtert. Das ausgezeichnete Ergebnis berühre ihn emotional sehr. (bp)

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare