Edel-Düfte bei Ganoven begehrt

Ober-Roden ‐ Noble Düfte stehen bei Ganoven hoch im Kurs, dreimal innerhalb von drei Jahren hatten sie es auf eine Parfümerie in Ober-Roden abgesehen. Zuletzt stahl eine 21-Jährige edle Duftwässer im Wert von fast 1.300 Euro. Von Michael Löw

Nach einer kurzen Verfolgungsjagd haben beherzte Passanten eine Ladendiebin gestellt, die Nobeldüfte aus der Parfümerie Brehm am Rathaus gestohlen hatte. Wert ihrer Beute: 1.293,70 Euro. „Die junge Frau kam mir gleich komisch vor, weil sie mit ihrer großen Tasche zwischen den Damen- und Herrendüften hin und her ging“, berichtete die Verkäuferin. „Plötzlich sah ich Lücken im Regal, erst bei den Dior-Damenparfüms, dann auch bei den Herren.“

Die diebische Kundin stieß die Verkäuferin zur Seite und flüchtete in die Rathausstraße. Ein junger Mann, der just in diesem Moment das Café „Süße Ecke“ verließ, verfolgte sie. Erst als sie stolperte, konnte sie der couragierte Zeuge festhalten.

Parfümerie schon zwei Mal überfallen

Die Ladendiebin beschimpfte die Verkäuferin und den Zeugen und stritt ab, dass die Tasche ihr gehörte. Sie sei erst zugänglicher geworden, als die Polizei eintraf. Kein Wunder: Die Beamten kannten die 21-Jährige, sie hat einen weiteren Ladendiebstahl und einen Betrugsversuch auf dem Kerbholz.

Aus der Warte des Opfers ist Parfümeriebesitzer Hugo Brehm ein guter Bekannter der Polizei. Seit Mai 2008 wurde sein Geschäft schon zwei Mal von Ganoven heimgesucht. Zuerst rasten ein einschlägig bekannter Serbe und sein Komplize mit einem Auto ins Schaufenster und rafften Parfüms im Wert von mehreren tausend Euro zusammen. Die Polizei erwischte einen der Einbrecher, der 34-Jährige kam mit einer Bewährungsstrafe davon. Noch nicht ermittelt hat die Polizei die Täter, die in der Nacht zum 19. Februar 2009 das Schaufenster mit Äxten zertrümmerten und meterweise Regale leer räumten.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare