Eine Gratisprobe „La Traviata“

Ober-Roden (lö) ‐ Die Kulturhalle geht neue Wege bei der Vermarktung und stellt das Programm der Spielzeit 2010/2011 unter anderem mit einer öffentlichen Generalprobe der Verdi-Oper „La Traviata“ vor.

Das Interesse von Stammgästen und künftigen Abo-Besitzern ist riesig: Bei der Informationsveranstaltung am Freitag, 16. April, ist im großen Saal der Kulturhalle kein Platz mehr frei. Das Kulturbüro musste etlichen Neugierigen eine Absage erteilen.

Kein Wunder, das Programm des Abends kann sich mehr als sehen lassen. Ab 17.30 Uhr stellen Spielleiter Dietmar Schrod und sein Team die einzelnen Abonnement-Reihen in einer Bildpräsentation detailliert vor. Anschließend suchen Rödermarks Kulturmacher bei einem Imbiss das Gespräch mit ihrem Publikum, bevor um 19 Uhr die „Compagnia d‘Opera di Milano“ einen Vorgeschmack auf die „La Traviata“-Aufführung gibt. Das Stück gilt als eine der schönsten und bewegendsten Opern von Guiseppe Verdi.

Die neue Spielzeit beginnt am 1. Oktober in der Urberacher Kelterscheune, der kleinen Schwester der Kulturhalle, mit einer Vorstellung der „Theater extra“-Reihe. Höhepunkte der Kultursaison 2010/2011 sind die Operette „Der Barbier von Sevilla“ und ein Konzert der „Zwölf Tenöre“.

Das Programmheft ist ebenfalls ab Freitag zu haben. Die Broschüre informiert auch die Kulturinteressenten umfassend, die nicht das Glück hatten, einen Platz für die öffentliche Probe zu ergattern.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio/gabi Schoenemann

Kommentare