Einsatz am Übungsabend

+
Mehr Rauch als den Hausbesitzern lieb war, quoll am Donnerstagabend aus einem Kamin in der Sudetenstraße. Die Feuerwehr rückte mit 40 Helfern und neun Fahrzeugen an.

Urberach (lö) - Ein Kaminbrand in der Sudetenstraße machte am Donnerstagabend die ohnehin lange Einsatzliste der Rödermärker Feuerwehren um noch eine Position länger. Der Alarm ging um 19.52 Uhr ein, und schon eine Minute später rückte ein Großaufgebot von 40 Helfern aus.

Donnerstags haben sowohl die Urberacher als auch die Ober-Röder Wehr ihre Übungsabende - Glück im Unglück für die Hausbewohner.

Mehrere Trupps der Feuerwehr bekämpften den Kaminbrand vom Teleskopmast-Fahrzeug aus und über das Dach. Unter Atemschutz lösten und löschten sie die brennenden Verkrustungen. Der Kamin war trotzdem ein Totalschaden, denn direkt untern Dach war er an mehreren Stellen eingerissen. Der von der Feuerwehr gerufene Schornsteinfeger ordnete die sofortige Stilllegung an. Die Höhe des Gesamtschadens steht noch nicht fest.

Für die freiwilligen Feuerwehren war der Einsatz am Übungsabend gegen 22 Uhr zu Ende.

Quelle: op-online.de

Kommentare