Entscheidung bis Ende März

CDU führt Gespräche mit allen Parteien

Rödermark - Neubewertung der politischen Lage: Unter diesem Stichwort hatte die CDU nach ihrer Niederlage bei der Bürgermeisterwahl Sondierungsgespräche mit allen Parteien angekündigt. Von Michael Löw 

Ihre Verhandlungsführer trafen sich in den vergangenen Tagen mit Freien Wählern, AL und SPD, der Termin mit der FDP steht nächste Woche an. Eine Entscheidung über Fortsetzung oder Ende der schwarz-grünen Koalition soll bis Ende März fallen. Am Donnerstagabend hatten die CDU-Verhandlungsführer - Erster Stadtrat Jörg Rotter und Fraktionsvorsitzender Michael Gensert - den dritten von vier Sondierungsterminen mit dem Koalitionspartner AL und den Oppositionsparteien.

SPD-Vorsitzender Hidir Karademir sprach gestern gegenüber unserer Zeitung von einem „allgemeinen Austausch in einer ernsthaften Atmosphäre“. Haushaltskonsolidierung, Kinderbetreuung und Stadtentwicklung waren die zentralen Themen. Die größten Differenzen sieht Karademir beim Wohnungsbau. Seiner Ansicht nach versperrt sich die CDU dem Bau von Sozialwohnungen in großer Zahl, obwohl auch in Rödermark selbst Familien mit mittlerem Einkommen immer stärker unter steigenden Mieten litten. Karademirs Eindruck: „Schwarz-Grün wird bleiben.“

FWR-Vorsitzender Peter Schröder sieht dagegen die Freien Wähler noch im Rennen. Zwar seien seine Partei und die CDU ohne Ergebnis auseinandergegangen. Doch das bedeute keineswegs, dass eine Zusammenarbeit ausgeschlossen ist. „Die CDU hat einiges aus unserem Wahlprogramm abgeschrieben“, sagte Schröder und verwies unter anderem auf die Notwendigkeit neuer Gewerbeflächen.

Alles zur Bürgermeisterwahl in Rödermark

Recht wortkarg gab sich der AL-Fraktionsvorsitzende Stefan Gerl: „Wir haben Vertraulichkeit vereinbart. Deshalb sage ich nur: Die Gespräche mit der CDU werden fortgesetzt.“ Das bestätigte auch CDU-Mann Michael Gensert. Zwischen CDU und AL gebe es den größten Gesprächsbedarf wegen des 2011 geschlossenen und 2016 verlängerten Koalitionsvertrags. Sind deshalb auch die Überschneidungen am größten? Darüber könne jeder spekulieren, wie er will, hielt sich Gensert gestern bedeckt.

Er will die Sondierungsgespräche aber nicht zur Hängepartie werden lassen. Nächste Woche ist die FDP an der Reihe. Ende März - am 28. tagt das Stadtparlament - soll die Entscheidung fallen.

Bilder zur Bürgermeister-Stichwahl in Rödermark

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare