Erste Bachelor-Zeugnisse gefeiert

+
Die ersten Bachelor-Absolventen der Berufsakademie Rhein Main verabschiedeten sich ganz nach mittelalterlicher Tradition in Talar und Hut.

Rödermark (chz) - Ein Hauch von Neuanfang und zugleich von Abschied lag über der Verabschiedung von 100 Absolventen des sechsten Jahrgangs der Berufsakademie (BA) Rhein-Main.

Rödermarks Erster Stadtrat Alexander Sturm, der Vorsitzende des Aufsichtsrates, fasste einen wichtigen Abend so zusammen: „Ihr wart ein besonderer Jahrgang, die ersten Bachelor-Absolventen und der bisher stärkste und der letzte Jahrgang, der seine komplette Studienzeit in unserem überbelegten Plattenbau verbracht hat und teilweise starke Doppelbelastung durch den Neubau hatte. “.

Dieser Neubau hinterm Urberacher Märktezentrum wird voraussichtlich Mitte bis Ende Dezember fertig. Das ist auch nötig, nachdem die BA ihr Studienangebot 2012 um den Studiengang Außenwirtschaft/ Bachelor of Arts erweitert und damit eine noch stärker international geprägte Ausbildung anbietet.

Für die Partnerunternehmen betonte Dr. Klaus Rüffler, Personal-Geschäftsführer der DB Systel GmbH, das hohe Niveau und die starke Praxisverzahnung der Ausbildung: „Wir helfen und unterstützen gern, es gab viele erfolgreiche Projekte, die dazu beigetragen haben, dass die Studierenden den Praxisbezug gleich in ihren Job mitnehmen.“

Landrat Oliver Quilling erinnerte die Absolventen, dass sie in einer Akademie studiert haben, die noch in den Kinderschuhen steckt und deren Ruf sie weitertragen müssen. Bürgermeister Roland Kern betonte, dass Rödermark den Titel Akademiestadt jetzt wirklich verdient habe - die BA ist mit derzeit 280 Studierenden und über 100 Partnerunternehmen die größte eigenständige BA in Hessen.

Das Studium aus Sicht der Studierenden fassten die Absolventen Marc Voss (Wirtschaft/Logistik aus Osnabrück) und Rocco Buch (Finanzdienstleistung, früher Rügen, jetzt Rödermark) launig zusammen.

Informationen zum dualen Studium an der BA Rhein-Main

Mehr als 450 Gäste begleiteten die Feierstunde, darunter Familien, Unternehmensvertreter und betriebliche Betreuer, in der Akademieleiter Bernd Albrecht Bachelor-Urkunden und Zeugnisse aushändigte. Besonderes Lob gab’s für herausragende Leistungen, etwa für jene sieben der 98 Abschlussarbeiten, die mit der Gesamtnote 1,0 ausgezeichnet wurden.

Zum Schluss flogen die Hüte: Die ersten Bachelor-Absolventen, die ihre Ausbildung in Rödermark absolviert haben, empfingen ihre Transcripts (die früheren Zeugnisse) in Talar und Hut - seit dem 15. Jahrhundert bekannt als Amtskleidung der Gelehrten und ihrer durchaus würdig.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare