Premiere der Turngemeide geglückt

Erstes Rödermärker Entenrennen ein Erfolg

+
Am Ziel hatte das Entenrennen-Team der TG eine Schleuse in die Rodauverlauf eingebaut, um die Plastikfiguren einzeln und Platz für Platz aus dem Wasser holen zu können.

Ober-Roden - Warum kam man nicht schon früher auf diese schöne Idee? Die Rodau war jetzt die fließende Rennstrecke für das erste Rödermärker Entenrennen, das die Turngemeinde Ober-Roden (TG) ausrichtete.

An der kleinen Rodaubrücke nahe der Weidenkirche ließ TG-Vorsitzender Karlheinz Weber 103 gelbe Plastiktiere ins Wasser. Von da erkämpften sie sich ihren Weg bis zur Brücke hinter dem Kerbwald hinter der TG, wo ein extra erbautes kleines Wehr die Sieger und Platzierten einzeln zur Entnahme arrangierte. Die drei Euro Startgebühr pro Ente waren mit einem Getränkegutschein verbunden, die Siegerehrung der schnellsten Rennenten erfolgte gegen Mittag beim Frühschoppen der TG in deren Biergarten. Die Besitzer der schnellsten Enten erwarteten zehn attraktive Preise wie Reise- und Essensgutscheine oder Eintrittskarten für Veranstaltungen der TG Ober-Roden, aber natürlich auch nette Dinge für die kleinsten Entenpaten – schließlich waren es die Kinder, die aufgeregt und zappelig am Rand dem Entenschwarm mit ihren Blicken folgten.

Der Erfolg spricht Bände: Schon während des ersten TG-Entenrennens bestätigte Karlheinz Weber, auf dessen Idee diese Aktion zustande kam, dass die Enten in Zukunft zu jedem 1. Mai gehören werden – wie der Biergarten und die Bratwurst. Zumal es einen schönen Nebeneffekt gibt: Das Entenrennen zeigt ganz hautnah, wie schön die Rodau doch ist. (chz)

Entenrennen in der Rodau in Jügesheim: Fotos

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.