Experiment im Museum ist geglückt

+
Städel

Urberach (lö) - Ein ungewöhnliches Experiment hat Ehrenbürgermeister Alfons Maurer mit den Viertklässlern der Schule an den Linden gewagt. Er führte die Kinder im Frankfurter Städel an moderne Kunst heran. Der Versuch ist geglückt, weitere Museumsführungen dieser Art folgen.

Hochgradig überrascht waren die erwachsenen Museumsbesucher über das Interesse, das die Kinder den meist abstrakten Werken entgegenbrachten, und immer wieder blieben die Großen stehen, um den Fragen und Dialogen der Kleinen zuzuhören. Offensichtlich haben es Kinder leichter als Erwachsene, zu modernen Kunstformen Zugang zu finden. Eine Collage, die in der Klasse entstand, zeigt, dass die gesehenen Werke sehr nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Begeistert waren die Kinder im Anschluss an den Museumsbesuch darüber, dass sie auf den Lichtkuppeln des neuen Ausstellungstraktes nach Lust und Laune toben konnten.

Die Busfahrten ins Städel wurden vom Flughafenbetreiber Fraport AG gesponsert. Maurer hat schon jetzt weitere Firmen von der Idee begeistert, Rödermärker Kindern die Museen der Region nahe zu bringen. Alfons Maurer ist Ansprechpartner für Sponsoren; er stellt den Kontakt zu den Fördervereinen der Schulen her, die wiederum Spendenquittungen fürs Finanzamt ausstellen. Eine Tour kostet etwa 500 Euro; Maurer freut sich auch, wenn mehrere kleine Spender die Summe aufbringen. Rödermarks langjähriger Kulturedezernent hatte die Aktion während der Sommerferien ins Leben gerufen. Die Urberacher Grundschule hatte am schnellsten reagiert.

Angeregt durch die positiven Erfahrungen

Angeregt durch die positiven Erfahrungen mit den Kindern hat Alfons Maurer mit dem Städel einen Besuchertermin für Erwachsene vereinbart, und zwar am Dienstag, 30. Oktober. Wie von den Maurer-Museumstouren gewohnt, fährt an diesem Tag ein Bus zum Städel. Am Vormittag gibt eine Führung einen allgemeinen Überblick über die zeitgenössischen Kunstwerke, nach der Mittagspause werden ausgewählte Werke näher betrachtet. Für individuelle Betrachtungen ist genügend Zeit gegeben, so dass auch bereits bekannte Objekte aufgesucht werden können.

Die Abfahrtszeiten: 8.45 Uhr Festplatz Urberach, 8.55 Uhr Breidert - Bushaltestelle Ärztehaus, 9 Uhr Marktplatz Ober-Roden, 9.10 Uhr Waldacker/Mitte. Anmeldungen nimmt Hannelore Jäger von der städtischen Kulturabteilung unter Tel.: 06074/911-652 entgegen.

Quelle: op-online.de

Kommentare