Um Familien werben

+
Der neue Vorstand des Musikvereins gleicht bis aus zwei Neulinge dem alten: Rebecca Gotta, Günther Eich, Andrea Fröhlich, Udo Eisenbarth, Marion Dzicher, Franka Kehle (stehend von links), Claudine Fischer, Sabrina Houben, Francisco Hitzel, Thomas Kuhn, Frank Eyßen (sitzend von links).

Ober-Roden - (chz) Viele klingende Höhepunkte haben das vergangene Jahr für den Musikverein 03 Ober-Roden geprägt: die drei großen Ober-Röder Vereinsjubiläen, das Weinfest, vor allem aber das eigene Herbstkonzert und zuletzt das Kirchenkonzert in dieser Fastenzeit.

Fortschritte in den Leistungen aller Orchester und eine große Bereitschaft zu intensiver Probenarbeit haben sich in den großen Konzerten ausgezahlt. Johannes Maurer, Dirigent des Großen Orchesters, führt dies auf die Tatsache zurück, dass er von Vorstandsaufgaben befreit ist und sich ausschließlich dem Orchester widmen kann. In der Nachwuchsarbeit hat Gregor Kastirke, der neue Leiter des Jugendorchesters, inzwischen mit C-Schein des hessischen Musikverbandes die Befähigung als Dirigent erworben. Die Begeisterung bei Kindern und Jugendlichen zur Teilnahme an Probenfreizeiten habe spürbar zugenommen; bei einem rödermarkweiten gemeinsamen Jugendkonzert konnten die „03er“ ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Die neue Jugendleiterin Sabrina Houben erarbeitet mit einigen Musikern ein Konzept zur Steigerung der leicht rückläufigen Mitgliederzahlen. Es soll Kinder und Familien stärker an den Musikverein 03 heranführen.

Die finanzielle Lage ist noch solide. Dank guter Einnahmen bei den Konzerten können die laufenden Kosten abgedeckt werden, doch größere Neuanschaffungen wie etwa zwei Lautsprecherboxen sind nur aus Rücklagen möglich, betonte Kassenwart Frank Eyßen.

Gut vorbereitet und zügig gingen die Neuwahlen über die Bühne. Die meisten Mitglieder waren zur erneuten Kandidatur bereit. Vorsitzender Thomas Kuhn sprach von einem gut funktionierenden Team, in dem alle einstimmig wiedergewählt wurden. Neu im Vorstand ist neben Jugendleiterin Sabrina Houben auch Rebecca Gotta, die sich um das Inventar kümmern wird.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare