Gelb-grün-weiß-rote Fahne weht in Dieburger Straße

Karnevalisten hissen Narrenflagge am Prinzenhaus

+
An der Dieburger Straße 114 in Ober-Roden zog Prinz Klaus III. aus dem Hause Ahne die bunte Fastnachtsfahne der TG Ober-Roden hoch.

Ober-Roden - Vor der Dieburger Straße 114 weht die Prinzenfahne. Und wenn es nach der närrischen Lebensordnung geht, die TG-Sitzungspräsident Sascha Reisert verkündete, wird’s nun fröhlich für alle Nachbarn: „So denkt dran: lauft ihr an dem Haus vorbei, künftig zu grüßen unsre Prinzerei! Und wie das geht, weiß Mann und Frau: nämlich mit dreimal ‚Owweroure hellau!’“.

Hier, schräg gegenüber der ebenfalls mit wehenden Fahnen geschmücktem Tankstelle, ist das Heim des Prinzenpaares Klaus III. (Ahne) und Uschi I. (Büttner). Und der Sitzungspräsident konnte auch Neues aus der Umgebung verkünden: „Hier steht der prinzliche Palast, mit de Tankstell vis-à-vis, sozusagen Schloss Bellevue. Drum werden auch dort bald – wir haben’s erreicht – die Literpreis vom Bier aagezeicht!“ Kräftig zog der Prinz bei strahlendem Sonnenschein und eisigen Temperaturen die Fahne hoch. Wer den närrischen Tollitäten dabei Beifall zollte, wurde herzlich begrüßt und auch mit einem kleinen Umtrunk belohnt, ehe sich die Karnevalsabteilung der TG Ober-Roden mit Kind und Kegel auf den Weg zur Turnhalle machte, um da weiter zu feiern. Kinderprinzessin Mia I. aus dem Hause Wöllenstein begleitete mit ihrer Familie die Gruppe, während ihr Kinderprinz Philipp I. (Löbig) noch beim Skifahren weilte.

Ihre Proklamation bekommen die beiden Prinzenpaare am Samstag, 28. Januar, um 18.45 Uhr bei der ersten Fremdensitzung der TG Ober-Roden. Weitere Sitzungen finden an den Samstagen 4. und 11. Februar statt. Karten gibt’s noch bei Karlheinz Weber (E-Mail: kalli.weber@tg08-karneval.de oder unter 06074/90891). Zunächst aber startet die Fastnacht in Ober-Roden am Samstag, 14. Januar, ab 21 Uhr mit dem Hexenrummel der TG-Fußballer im TG-Heim. Weitere Fastnachtstermine finden sich auf der Homepage unter www.tg08-karneval.de. (chz)

Bilder: Neues Prinzenpaar Andreas und Sarah May in Rodgau

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Mehr zum Thema

Kommentare