Kinderfastnacht bei der Turnerschaft

Viele süße Tanzmäuse

+
Auf der Bühne zusammen mit den Größeren tanzen, das ist bei jeder Kinderfastnacht das Höchste für die ganz jungen Narren.

Ober-Roden - Bei der Jugend der TS Ober-Roden dreht sich auf der Bühne alles ums Tanzen. Davon konnten sich am Sonntagnachmittag die Besucher, meist Eltern, Großeltern und Freunde der kleinen Bühnenstars, überzeugen.

Die Moderatorinnen Raquel Vicente Martinez und Tamina Burkard tanzten gleich in zwei Gruppen mit, und sogar der „Damen-„Elfer stellte sich bei der Kindersitzung mit einem Tanz vor, ehe er auf seine erhöhte Bank verschwand. Die Zierde fast jeder Fastnachtssitzung ist die Garde und hier speziell das Tanzmariechen. So sollte es auch in diesem Jahr wieder sein, doch Kira Kull, die Solistin der letzten Kampagnen, kam mit Krücken auf die Bühne gehumpelt. Eine Verletzung hat sie schon vor einiger Zeit aus der Tanz-Bahn geworfen; nun wurde sie mit dem Kampagnenorden und mit reichlich Beifall getröstet.

Deshalb gab’s im Bühnenprogramm ausschließlich Gruppen, von den ganz kleinen Tänzerinnen der „Sweeties“ in ihren türkisfarbenen Tutus und mit all ihrem tapsigen Charme bis hin zu den Ältesten, den „Chiquitas“, die von Mercan Öztürk trainiert werden. Dazwischen lagen originelle und farbenfrohe, fröhlich verspielte und kraftraubende Auftritte. Vor der Pause standen nach den „Sweeties“ die „New Generation“, die „Candys“, „Sunshine“ und „Jumping“ auf den Tanzbrettern. Danach kamen mit „Whatever“, den „Diamonds“, den „Dark Dancing Angels“ und zuletzt den „Chiquitas“ die größeren Tänzerinnen ins Rampenlicht.

Doch auch die jungen Gäste im Saal bekamen genug Bewegung, sie konnten zu Mitmachrunden auf die Bühne kommen oder sich den Polonaisen durch den Saal anschließen, zu denen Alleinunterhalter Holger M. gewohnt schwungvoll spielte. Sie konnten aber auch „Raketen“ auf den Boden stampfen oder die Mitmachlieder eher vorsichtig von unten begleiten.

Kindersitzung der TS Ober-Roden: Bilder

Hochzufrieden mit dieser letzten großen öffentlichen Fastnachtsveranstaltung der Kampagne 2017 zeigte sich TS-Vorsitzender Peter Hubert: „Alle Veranstaltungen waren ausverkauft, von der Damensitzung über die Oldieparty bis zur Tanz- und Spaßsitzung. Und hier, wo es erst etwas ruhiger aussah, kamen die Gäste scharenweise an die Tageskasse, und nun ist es auch voll. Die viele Arbeit unseres Teams hat sich gelohnt!“ Von nun an geht’s hinaus in die Stadt – als nächstes beim Rathaussturm am Samstag. (chz)

Quelle: op-online.de

Mehr zum Thema

Kommentare