Feuerwehr rettet „Verletzte“ bei Übung

Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
1 von 12
Eine dichte Qualmwand erwartete die Wehrleute beim Öffnen der Wohnungstür im ersten Stock des Breidert City Centers.
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
2 von 12
Vor dem City Center wurde der Teleskopmast zur Rettung von Unfallopfern vorbereitet, die womöglich nicht durch das verqualmte Treppenhaus ins Freie geführt werden konnten.
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
3 von 12
An den Transportkorb wurde bei der Übung im Breidert ein Rettungskorb befestigt,...
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
4 von 12
...in dem der Verletzte sicher zu Boden gebracht werden kann.
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
5 von 12
Zehn Mitglieder der Johanniter Unfallhilfe Rodgau/Rödermark übernahmen die geretteten Menschen und brachten sie ins Zelt – geleitet wurde dieser Einsatz von der erst 27-jährigen Miriam Mayer (rechts).
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
6 von 12
Fluchthauben mit Atemmasken über den Köpfen schützten die vom Brand Eingeschlossenen auf dem Weg durch das verqualmte Treppenhaus vor den schlimmsten Rauchschäden .
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
7 von 12
Am Boden erwarteten Feuerwehrleute und Helfer der Johanniter Unfallhilfe den Verletzten im Rettungskorb und betteten ihn auf eine Trage um.
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
8 von 12
Entgegen der bislang üblichen Arbeitsweise wurde der Verletzte in einem Rettungskorb zur Erde gebracht, der an dem Transportkorb hängt und der auch noch von einem Feuerwehrmann begleitet wurde.
Feuerwehr mit Jahresabschlussübung in Ober-Roden Rödermark
9 von 12
Entgegen der bislang üblichen Arbeitsweise wurde der Verletzte in einem Rettungskorb zur Erde gebracht, der an dem Transportkorb hängt und der auch noch von einem Feuerwehrmann begleitet wurde.

Die Abschlussübung der Freiwilligen Feuerwehr Ober-Roden brachte am Samstag Einblicke in die sonst eher abgeschirmten Arbeiten der Wehren in geschlossenen Gebäuden. Im City-Center im Breidert hatten Bürger die Möglichkeit, auch einmal von innen zu erleben, wie sich Brandbekämpfung und Personenrettung aus größeren Höhen gestalten. Es galt rund 20 „Verletzte“ zu retten.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare