Freispruch nach zwei Stunden

Ober-Roden (gel) - Im Zweifel für den Angeklagten - entschied die Schwurgerichtskammer am Landgericht Darmstadt gestern in einem Prozess gegen einen 35 Jahre alten Marokkaner wegen Verdacht des versuchten Mordes.

Schon nach zwei Stunden Verhandlung war klar, dass das vor 15 Jahren verübte Verbrechen vor der ehemaligen Diskothek Paramount Park nicht ganz aufgeklärt werden kann. Der Verdächtige schwieg, die Zeugenaussagen und Beweismittel reichten für eine Verurteilung bei weitem nicht aus.

Staatsanwältin Dorothea Winter plädierte deshalb für Freispruch und Aufhebung des Haftbefehls gegen den mutmaßlichen Täter. Richter Volker Wagner gab dem Antrag statt.

Zwei Pistolenmänner (die ihre Strafen inzwischen verbüßt haben) und eine unbekannte dritte Person hatten am 22. Dezember 1996 einem Paramount-Türsteher aufgelauert und ihn mit zwölf Schüssen, von denen sechs trafen, schwer verletzt. Dass der auf Mallorca verhaftete Marokkaner der dritte Mann gewesen sein soll, ließ sich gestern vorm Landgericht nicht mehr beweisen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare