Freundeskreis spendet 4 000 Euro

+
Beim Sommerfest überreichten Vorsitzende Margot Süß und Schatzmeister Rudolf Straube vom „Freundeskreis ProMorija“ wieder 4 000 Euro an Heimleiterin Schwester. Dorothea Lakowitz (rechts).

Ober-Roden - (chz) Das Sommerfest im Garten des Pflegeheimes Haus Morija, bei dem neben den eigenen Bewohnern auch stets die Einwohner des betreuten Wohnens im benachbarten Haus Mamre sowie alle Verwandten und Gäste mitfeiern, stand dieses Jahr unter dem Motto „Rosige Zeiten“.

Mit Musik, Darbietungen von Kindergärten, musikalischen Ratespielen und kleinen Ständen rund ums Fühlen, Riechen und Erinnern verlebten die betagten Menschen im liebevoll geschmückten Gelände einen schönen Sommernachmittag.

Mit dem „Morija-Express“ feierten die Christusträger-Schwestern beim Sommerfest auch die Geburtsstunde ihrer ersten Hauszeitung, die weitgehend in Regie von Schwester Sibylle Heiß entstanden ist und viele Fotos, Rückblicke auf die vergangenen Monate und Vorstellungen von Heimbewohnern enthält. Wie oft die Zeitung erscheinen wird, wird am Interesse getestet.

Fünf Mitarbeiterinnen aus den Aufgabenbereichen Hauswirtschaft, Waschküchenleitung, Friseur oder auch von den „Kaffeedamen“ wurden für zehnjährige Betriebszugehörigkeit ausgezeichnet, drei weitere für 15 Dienstjahre im Haus Morija. Heimleiterin Schwester Dorothea Lakowitz dankte ihnen herzlich für ihre gute Arbeit und ihren Fleiß, aber auch ihren Ideenreichtum und ihr liebevolles Miteinander. Ohne sie wäre es im Pflegeheim schlecht bestellt.

Guter Brauch ist es längst, dass beim Sommerfest auch der „Freundeskreis ProMorija“ die aus Basaren und Bücherflohmärkten erwirtschafteten oder Spenden an die Heimleitung überreicht werden - diesmal konnte „ProMorija“-Vorsitzende Margot Süß gemeinsam mit Schatzmeister Rudolf Straube einen symbolischen Korb mit Rosen im Wert von 4 000 Euro übergeben, gemäß dem Motto: „Geduld bringt Rosen“. Ende Oktober begeht der Verein seinen runden Geburtstag mit einer kleinen Feierstunde.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare