Bebauungsplan für das Gelände des Tanzsportclubs

Friedensplan für Plattenhecke

Ober-Roden - Die Stadt will einen Bebauungsplan für das Gelände des Tanzsportclubs aufstellen. Das Verfahren soll den Streit zwischen Verein und Nachbarn um die Erweiterung der Tanzsporthalle beenden.

Das Klima zwischen dem Tanzsportclub (TSC) Rödermark und seinen Nachbarn stimmt schon lange nicht mehr. Und als der Vorstand im Sommer 2013 Pläne vorstellte, um seine Halle in ein internationales Leistungszentrum mit Trainingsmöglichkeiten an sieben Tagen die Woche umzubauen, wurde aus dem zerrütteten Verhältnis ein handfester Krach. Ruhe soll nach Ansicht von Bürgermeister Roland Kern und vielen Kommunalpolitikern ein sogenannter „Vorhabenbezogener Bebauungsplan“ für das Grundstück in der Plattenhecke bringen. Der TSC hat seine Erweiterungspläne kräftig eingedampft, doch einigen Anliegern ist das immer noch nicht genug. In diesem Verfahren können unter anderem Nachbarn ihre Bedenken einbringen. Die Stadtverordnetenversammlung muss jeden einzelnen Punkt abwägen, bevor der Bebauungsplan rechtskräftig wird.

Kern ist sich sicher, dass am Ende beide Seiten sagen „Es hat sich gelohnt!“. Der TSC kann seine Trainings- und Wettkampfbedingungen verbessern, die Nachbarn können mit einem fairen Interessensausgleich rechnen. „Ich habe keinen Punkt erkannt, über den man sich nicht verständigen kann“, sagt der Bürgermeister über eine Liste strenger Auflagen, die die Anlieger im Fall einer Erweiterung fordern. Ein vom TSC in Auftrag gegebenes Gutachten belege, dass die Lärmbelastung sinke. Ein städtebaulicher Vertrag und die Betriebsgenehmigung garantieren nach Ansicht des Bürgermeisters, dass der Verein auf die Interessen der Nachbarn Rücksicht nimmt.

Nur die Freien Wähler kritisierten den Bebauungsplan. Jürgen Breslein monierte, dass das Lärmgutachten nicht berücksichtige, dass es in der Halle auch Veranstaltungen gibt, die länger als 22 Uhr dauern. Aber auch die Freien Wähler sehen wie die übrigen Fraktionen keine Alternative zum Anbau im Breidert. (lö)

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © dpa

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare