Rödermärker Frühlingsmarkt

Frühlingsgefühle beim Bummeln

+
Attraktiver Gag des italienischen Lebensmittelmarktes „La Spesa“ im Ortskern: für einen Euro können bis Gründonnerstag Lose gekauft werden, um an der Verlosung des riesigen Ostereis mit acht Kilo Schokolade und einem versteckten Geschenk teilzunehmen. Aurora (3) findet es sehr interessant.

Ober-Roden/Urberach  - Eine allen Wettervorhersagen zum Trotz vom Himmel lachende Sonne verpasste dem Rödermärker Frühlingsmarkt gestern Nachmittag ein angenehmes Flair und den nötigen Glanz. Schau- und Kauflustige genossen die Einladung des Einzelhandels und kamen zu Hauf.

In Altort von Ober-Roden und am Märktezentrum waren die Parkplätze bald schon besetzt. „Es ist doch besser, hier einmal durchzuschlendern, als zu Hause auf dem Sofa zu sitzen!“ Diese Meinung eines Besuchers machten sich viele Rödermärker zu eigen.

Probesitzen konnten die Besucher des Frühlingsmarktes nicht nur bei der Autoschau in Ober-Roden, sondern auch auf Rasentraktoren am Urberacher Märktezentrum.

Ruhiger ging"s im Urberacher Ortskern zu, was aber an der geringen Teilnehmerzahl lag. Bei Schwarzkopf Mode& mehr war"s ebenso voll wie bei „Pünktchen“ in der Darmstädter Straße: Wo ein attraktives Angebot lockte, da waren auch reichlich Kunden im Laden. Am Märktezentrum war schon kurz nach 13 Uhr kaum mehr ein Parkplatz zu bekommen; im OBI-Gartencenter standen die Kunden vor allem mit Geräten und Blumen an der Kasse Schlange. Gut besucht war auch der „Fressnapf“, wo 20 Prozent Rabatt auf ein vom Tierfreund ausgesuchtes Teil seines Einkaufs lockten.

Überraschend positiv zeigte sich am Nachmittag der Ober-Röder Frühlingsmarkt. Dank neuer Anbieter, mehr offenen Läden, der Autoschau und Livemusik kamen von Beginn an mehr Menschen in den Ortskern, genossen Worscht, Weck un’ Woi. Zur Stimmung trug ein neu akquirierter Weinhändler bei, der den aus Gesundheitsgründen ausgeschiedenen Stammwinzer ersetzte. Die Zahl der Spaziergänger und gezielt suchenden Käufer hatte gegenüber dem vergangenen Jahr stark zugenommen.

Bilder vom Frühlingsmarkt

Frühlingsmarkt in Rödermark

13 Aussteller einschließlich einer (nicht nur für Männer) interessanten Autoschau und 27 offene Geschäfte waren der ganze Stolz von Manfred Rädlein, dem Gewerbevereinsvorsitzenden. „Für mich ist das heute Adrenalin pur! Wir haben den Wandel geschafft; jeder unserer vier, fünf sehr aktiven Leute im Vorstand und das ganze Team haben ihre Aufgaben verinnerlicht. Wir sind breiter aufgestellt.“ Das mittlerweile aufgebaute Netzwerk macht auch die Suche nach Marktbeschickern leichter, die wiederum ziehen Menschen an. „Und wir wollen immer internationaler werden. Das gehört heute dazu, nachdem wir auch überall in Urlaub hinfahren. Befindlichkeiten können wir uns nicht mehr erlauben.“ J chz

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare