Fünftklässler füllten 180 Päckchen für Waisenkinder

+
180 Päckchen wurden befüllt.

Rödermark  (lö) - Spielsachen, Süßigkeiten, Körperpflegemittel und warme Kleidung haben alle acht fünften Klassen der Nell-Breuning-Schule gesammelt und auf die Reise nach Albanien geschickt.

Die Kinder waren richtig kreativ. Sie haben auch bei Nachbarn und in Supermärkten oder Drogerien nachgefragt“, berichtete Robert Kirchner. Der Lehrer der 5 b hatte die Spendenaktion zu Gunsten eines Waisenhauses organisiert: „Wir wollen helfen, die sozialen Unterschiede wenigstens ein bisschen auszugleichen.“ Mit einer Menschenkette durchs halbe Schulgebäude transportierten die Kinder die Pakete zum Auto der Hilfsorganisation „Kinder helfen Kindern“.

Mit einer Menschenkette durchs halbe Schulgebäude transportierten die Kinder die Pakete zum Auto.

Die hat voriges Jahr fast 39.000 solcher Päckchen nach Albanien, Serbien, Bulgarien, ins Kosovo und in die Ukraine gebracht. In vielen Ländern Osteuropas leben Kinder in bitterster Armut. Besonders in Waisenhäusern, Behindertenheimen oder Unterkünften für Straßenkinder fehlt es oft am Nötigsten. Die Pakete der Rödermärker Fünftklässler bringen wenigstens ein bisschen Weihnachtsfreude.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare