Fußball-Legenden machen ersten Anstoß

+
Früher flogen in der Halle an der Kapellenstraße die Tennisbälle. Jetzt freuen sich D.I.S.L.-Chef Michael Ott (links) und Gero Biehn von der Sportbar auf den ersten Anstoß am kommenden Samstag, 6. November.

Ober-Roden (bp) ‐ In der neuen Fußballhalle an der Kapellenstraße 5 riecht es derzeit zwar noch nach frischer Farbe.

Auch wuseln die Handwerker noch durcheinander. Trotzdem beginnt dort schon am Samstag für den lokalen Hallenfußball ein neues Zeitalter. An diesem Tag öffnet der „Fußballpark Rödermark“ und damit eine der modernsten Fußballhallen in Deutschland.

Gespielt wird auf einem weltweit einzigartigen Belag aus Frankreich. Hobbykicker jeden Alters, Vereine, Firmen, Eltern und Kinder beim Kindergeburtstag - alle können täglich von 10 bis 24 Uhr einen Platz zum Bolzen und Feiern buchen. Die Preisliste sieht Extra-Angebote für Schüler und Studenten, Dauerbucher, Geburtstage und mehr vor.

Das Eröffnungsprogramm kann sich sehen lassen: Um 10.30 Uhr beginnt das „Fußballturnier der Legenden“. Es treten Traditionsmannschaften von Eintracht Frankfurt, dem OFC, Schalke 04, St. Pauli, 1860 München, Borussia Mönchengladbach, sowie Teams des Deutschen Fußballbunds, von ran Sat1 Fußball, rtv media, Tony Woodcock (Kinderhilfsverein) an.

Um 15.30 Uhr beginnt die TV-Bundesligakonferenz mit allen Spielen und allen Toren live auf Sky. Ab 17.30 Uhr kicken Besucher auf den großen Spielfeldern zum halben Preis. Der Eintritt an diesem Tag ist frei.

Mehr Informationen auf der Internetseite des Fußballparks.

Drei Plätze (zweimal 30 mal 15 Meter und einmal 23 mal 15 Meter) erwarten die Gäste zum Spiel auf Junior-Tore (vier mal zwei Meter). Wer buchen möchte, ruft an unter Tel. 06074 48442-0 oder meldet sich per E-Mail: kontakt@fussballpark-roedermark.de. Angeschlossen an den „Fußballpark Rödermark“ ist die Sportbar Rödermark. Betreiber Gero Biehn und sein Team bieten ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot sowie Frühstücks- und Mittagsbuffet. Auch für Firmen- oder private Feiern steht die Mannschaft der Sportbar zur Verfügung.

Den Anstoß zum Fußballpark gab der Geschäftsführer der InnovationsCentrum Rödermark AG, Norbert Rink. Er brachte den Geschäftsführer der D.I.S.L. GmbH, Michael Ott, mit den Eigentümern der ehemaligen WESIRA Tennishalle zusammen.

Auch in der Nachbarschaft der neuen Fußballhalle, im früheren Paramount Park, tut sich etwas. Gastronom Tam Pinsahol hat dort seinen „Paramount Suite Club“ eröffnet. Der Tanzclub mit Cocktailbar kann freitags und samstags ab 22 Uhr besucht werden.

Quelle: op-online.de

Kommentare