Kindersitzung der TG Ober-Roden

„Gangnam Style“ ist Pflicht

+
Sie darf auf keiner TG-Kindersitzung fehlen: die Playbackshow (linkes Bild). Ursprünglich aus den Reihen der Kinder im Musikzug entstanden, ist längst der umjubelte Höhepunkt des Nachmittags - diesmal mit dem unausweichlichen „Gangnam Style“.

Ober-Roden - Aufgeregt sind sie alle, die bei der Kindersitzung der TG Ober-Roden in der Halle sitzen: die jungen Bühnenakteure vor Lampenfieber, die bunt verkleideten Kinder mit den großen Augen vor gespannter Erwartung und die Eltern, Großeltern und Geschwister vor Mitbibbern.

Begrüßt vom Jugendorchester des Musikvereins Viktoria 08 unter der Leitung von Anja Schrod, hatte nun endlich das charmante Kinderprinzenpaar Prinzessin Linda I. und Prinz René I. die Herrschaft inne und begrüßte sein Volk mit Helau. Beeindruckt waren die Besucher aber auch von den mit ihrer Aufgabe in den letzten Jahren sichtlich gereiften Moderatoren Janina Schwarz und Jannis Köhl, die den Präsidenten bei den „großen“ Sitzungen spielend ersetzten.

Zudem tanzten die Damen auch gleich bei den Gruppen mit. Die Minigarde als koboldhafte Schlümpfe, die Mini-, die Midi- und die Nachwuchs-Jazz-Tänzerinnen, die Midigarde und natürlich die Mini-Majoretten verzauberten vor allem die kleinen Mädchen und die Älteren im Publikum. So mancher wünschte sich wohl auch, so artistisch tanzen zu können wie das Tanz-Mariechen Celine Frank.

Erfahrene Leitung der Kinder

Zum 21. Mal richtete die Turngemeinde am Sonntagnachmittag ihre Kindersitzung aus. Seit zwei Jahren stehen die kleinen Fastnachter unter der inzwischen längst erfahrenen Leitung von Anne und Jutta Kaufmann. Wie es einer gestressten Erstklässlerin in der Schule und erst recht zu Hause so ergeht, redete sich Miriam Schäfer gekonnt von der Seele, während Adriana Wilmutz ihre schlechten Erfahrungen als Casting-Teilnehmerin schilderte. Lucy Poth erwarb sich viele Sympathien nicht nur bei der anwesenden Familie mit ihrem Geständnis, dass Oma Anneliese doch der Hit ist. Leo Kaufmann entpuppte sich als rasanter Skifahrer, Jana Schwarz plauderte übers vergangene Silvester.

Jetzt sind auch sie wirklich in Amt und Würden: Prinzessin Linda I. und Prinz René I. samt ihrem Mundschenk und dem Juniororchester des Musikvereins Viktoria 08 Ober-Roden.

Und natürlich gab"s auch Besuch vom „großen“ Prinzenpaar. Auf einer Stippvisite verlieh es einige der begehrten Fastnachtsorden. Sehnlichst erwarteter Höhepunkt der abwechslungsreichen Sitzung war die Playbackshow der Jugend aus dem Musikzug, von „Senior“ Michael Reisert liebevoll unterstützt. Hier konnten die Nachwuchsstars die Wutz rauslassen und sich bei „Gangnam Style“, „A Liedl für Di“, bei „1000 mal belogen“ oder bei einem pandagesichtigen Cro-Imitat tonlos präsentieren – das Publikum jeden Alters dankte es mit tosendem Applaus.

Nach einem abschließenden großen Bühnenauftritt aller Stars und dem Luftballonregen ging es zurück in die Realität. Doch wer weiter bunt und ausgelassen mag feiern mag, hat am Sonntag, 10. Februar, ab 14 Uhr beim Kindermaskenball in der Turngemeinde-Halle sicher seinen Spaß.

chz

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare