Grundstein für eine neue Zukunft

+
Geschäftsführer Scherer (links) und Bürgermeister Kern (Mitte) mauerten fleißig. Anfangs tröpfelte dabei leichter Regen, doch dann hatte der Himmel ein Einsehen.

Urberach - Am Himmel türmten sich drohend dunkle Wolken und Regentropfen gingen nieder. Die Stimmung bei der Zeppelin Reimelt GmbH war gestern trotzdem hervorragend. Kein Wunder. Von Bernhard Pelka 

Mit der Grundsteinlegung für ein Technikum mit Kundencenter schlug das Unternehmen ein neues Kapitel Firmengeschichte auf. In seiner Begrüßungsrede sprach Geschäftsführer Bernhard Scherer von einem „wundervollen Anlass“ und nannte Details zum Neubau. Bürgermeister Roland Kern zitierte hingegen Geschäftsführer Hans-Jürgen Sussann und nannte das Projekt „das neue Wohnzimmer des Unternehmens“.

Das zwölf mal 30 Meter große Technikum dient der Forschung und Entwicklung. Auch werden dort Versuchsreihen für Kunden und Schulungen absolviert. Nach der erfolgreichen Integration des seit 1959 in Rödermark ansässigen Anlagenbauers Reimelt in die Zeppelin Gruppe wird nun in Rödermark investiert. 2,6 Millionen Euro fließen in den Neubau. 1968 war in der Messenhäuser Straße das erste Technikum entstanden, 18 Jahre später erfolgte die Erweiterung dessen. Seit 1989 gab es Scherer zufolge „mehrere Anläufe“ zu einem Neubau, der jetzt realisiert wird.

Bis Mitte 2012 soll das Technikum stehen. Das zweistöckige Gebäude besteht aus einer Halle, in der Versuchsanlagen zum Dosieren, Fördern, Wiegen, Sieben und Mischen von Nahrungsmittelrohstoffen stehen. Hinzu kommen ein Labor, eine Werkstatt, Schulungsräume, Büros und ein Bistro mit Blick in die Halle.

Infos zum Unternehmen

Der Anlagenbauer Zeppelin Systems ist spezialisiert auf die Entwicklung, die Produktion und den Bau von Anlagen für die Verarbeitung von hochwertigen Schüttgütern. Die Anlagen werden weltweit an Kunden aus der Chemie-, Kunststoff-, Gummi- und Reifenindustrie, der Nahrungsmittel-, Süßwaren- und Backwaren-Industrie sowie der Getränke- und Pharma-Industrie geliefert.

Die Zeppelin Systems erwirtschaftete 2010 einen Umsatz von 250 Millionen Euro und beschäftigte etwa 1100 Mitarbeiter. Die Zeppelin Reimelt GmbH Rödermark ist der größte Arbeitgeber in der Stadt und gehört zu den weltweit führenden Anlagenbauern der Nahrungsmittelindustrie und seit 2009 zum Geschäftsbereich der Zeppelin Systems GmbH, Friedrichshafen. Zeppelin Reimelt plant, entwickelt, fertigt und montiert Anlagen zur Verarbeitung von Rohstoffen, Mischtechnologien und vollautomatischer Steuerungstechnik für die weltweite Großindustrie. Ob Backwaren-, Süßwaren-, Nahrungsmittel- oder Getränkehersteller: Zeppelin Reimelt mit seinen rund 400 Mitarbeitern beliefert sie alle.

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare