Kleine Kicker ganz groß

+
Die E3-Jugend des FC Viktoria steigerte sich nach schwachem Start und gewann das Hallenturnier in Urberach.

Rödermark - Aller Anfang ist schwer. Diese Erkenntnis bewahrheitete sich für die E3-Jugendmannschaft des FC Viktoria Urberach beim eigenen Hallenturnier.

Das erste Spiel gegen die TG Ober-Roden endete trotz guter Chancen gegen eine gut stehende TG-Abwehr mit einer 1:3-Niederlage. Im folgenden Spiel konnte dann die SG Götzenhain mit 2:1 geschlagen werden. Nach gutem Spiel und wiederum vielen vergebenen Torchancen mussten die kleinen Viktoria-Kicker eine knappe 0:1-Niederlage gegen die Susgo Offenthal hinnehmen, konnten dann aber die folgenden Begegnungen Dank schöner Kombinationen und besserer Konzentration im Abschluss deutlich mit 5:1 gegen den SV Münster und 9:0 gegen Germania Babenhausen für sich entscheiden.

Im Halbfinale gegen die SG Götzenhain konnte sich die Viktoria nochmals steigern und gewann am Ende verdient mit 6:1 Toren. Im Endspiel trafen dann nochmals Viktoria Urberach und Susgo Offenthal aufeinander. In dem spannenden Finale siegte die Viktoria letztlich verdient mit 2:1 Toren. Das Trainerteam Markus Dürr, Juan Solier und Thomas Mörsdorf zeigte sich hoch erfreut über die Leistung der gesamten Mannschaft, die sich von dem missglückten Start nicht entmutigen ließ und sich dann von Spiel zu Spiel steigerte.

Die F1-Jugend belegte beim gleichen Turnier den vierten Platz. Nach ordentlichem Start gegen die starke JSG Richen/Semd (1:1) und einem deutlichen 3:0 gegen die TSG Messel folgte eine unglückliche 0:1-Niederlage gegen den späteren Sieger Kickers Obertshausen. Die weiteren Vorrundenspiele gegen den SV Münster und die Susgo Offenthal wurden dank hoher läuferischer und spielerischer Überlegenheit jeweils mit 4:0 gewonnen. Das bedeutete den zweiten Platz in der deutlich stärker besetzten Gruppe A. Das Spiel um Platz 3 verlor die Viktoria nach Sieben-Meter-Schießen mit 2:4 gegen den SV Erzhausen. Trainer Markus Konietzko war nach dem Turnier zufrieden mit der Gesamtleistung seiner Mannschaft, die mit guten Aussichten in die nächsten Turniere und die Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft geht.

Die TG Ober-Roden veranstaltet am Wochenende die 14. Auflage ihres Rhein-Main-Cups für U14-Junioren. Gespielt wird wieder mit Rundumbande. Neben Titelverteidiger Eintracht Frankfurt tritt unter anderem der Nachwuchs der Erstligisten FSV Mainz 05, TSG Hoffenheim und Spvgg. Greuther Fürth an. Für die Gastgeber gehen die C-Junioren der JSG Ober-Roden an den Start.

Heute, 5. Januar: F-Junioren (9 bis 12 Uhr), E-Junioren (12.15 bis 16.30 Uhr), TGO-Hallencup für Firmenmannschaft (17 bis 21 Uhr) – Sonntag: Rhein-Main-Cup für C-Junioren U14 (9.30 bis 17 Uhr)

Die B1-Jugend der TS Ober-Roden spielt heute bei der Hallenkreismeisterschaft in Schaafheim (9 Uhr), die B2 dort um 14.30 Uhr, die E1 beim Turnier der TG Ober-Roden (12.15 Uhr) - Sonntag: F3 bei Turnier von Germania Babenhausen (10 Uhr), E2 bei Germania Babenhausen (12.30 Uhr), E1 bei Bayern Alzenau (13.30 Uhr).

ey

Quelle: op-online.de

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare