Hexe kocht am Bottich

Wetterhexe Michaelix rührte im großen dampfenden Bottich ein Hexengebräu, in dem sie unter mächtigem Qualm Tannenzapfen und Eicheln in Süßigkeiten verhexte.Foto: Ziesecke

Waldacker - (chz) Zum dritten Mal bereits schwangen die Kinder der Kita Amselstraße in Waldacker ihre selbst gemachten Hexenbesen und tanzten zur Musik um die Feuerstelle auf dem Gelände der Kinderwaldstadt. Das Hexenfest ist schon fast Tradition.

Der Förderverein unter der Leitung seiner Vorsitzenden Kristina Hingst-Hocke möchte damit die Menschen im Frühjahr hinterm Ofen herauslocken und nach den langen Wintermonaten zum geselligen Treffen im Freien motivieren. „Wir haben schon seit Jahren sehr aktive Kita-Eltern“, freute sich Kita-Leiterin Ria Keller-Wettermann, die Gast bei diesem Fest sein durfte. Drei Erzieherinnen und drei Vorstände des Fördervereins hatten im Vorfeld mit den Kindern Hexenbesen gebastelt und den Hexentanz einstudiert. Wetterhexe Michaelix (Michaela Dressen, ein ehemaliges Kindergartenkind) rührte nach dem Tanz im großen Bottich Hexentrunk an und schickte ihre Untertanen noch nach Zutaten wie Eicheln und Zapfen in den Wald, ehe sich die Suppe unter lebhaftem Dampfen - dank einer versteckten Trockeneismaschine - in Süßigkeiten verwandelten. Dazu gab‘s Waffeln, Würstchen und „Krötenschleim“ aus grünem, rotem und gelbem Wackelpudding - der grüne war gleich ausverkauft.

Quelle: op-online.de

Kommentare