Holperstart ins neue Schuljahr

Ober-Roden ‐ Chaostage zum Schuljahresbeginn: Nach Ansicht von Eltern ist die Nell-Breuning-Schule in Rödermark mit etlichen Pannen ins Schuljahr 2010/2011 gestartet. Was sagt Rektor Jochen Zeller? Von Michael Löw

Ziemlich holprig ist die Nell-Breuning-Schule (NBS) ins neue Schuljahr gestartet. Zehntklässler und ihre Eltern kritisisierten, dass am Montag und Dienstag ein regelrechtes Chaos geherrscht habe: Stundenpläne gab‘s noch nicht, dem Unterricht im Klassenverband habe in den ersten Tagen jegliche Struktur gefehlt, mehrere Klassen wanderten durch das Gebäude, weil sie keinen festen Raum haben, Lehrerstellen sind nicht besetzt.

Fluktuation verursacht Chaos

„Ich kann verstehen, wenn Eltern protestieren“, räumte Rektor Jochen Zeller den Fehlstart ohne zu beschönigen ein. Doch nicht an allen Pannen sei die Schule schuld: So seien kurz vor Schuljahresbeginn sieben Lehrer abgesprungen, die der NBS-Leitung teils vor Wochen schon eine feste Zusage gegeben hätten.

Positiv wertet Zeller das Interesse von Eltern und Schülern an der NBS. Erstmals musste die Schulleitung eine neunte fünfte Klasse einrichten. Außerdem sei die Oberstufe um 25 Jugendliche gewachsen.

Quelle: op-online.de

Rubriklistenbild: © pixelio

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kommentare