Ideen für ein gesundes Leben

+
Staunen konnten die Besucher nur, was sich hinter dem oft etwas belächelten Begriff Pilates für harmonische und ästhetische Bewegungsabläufe verbergen, unerreichbar elegant vorgeführt vom Fitnessstudio Vitabel.

Ober-Roden ‐ Gesundheit, speziell der Kinder, und kreative Unternehmen waren die beiden Schwerpunkte der zweitägigen Kongressmesse „Fitness & Business“ in der Kulturhalle in Ober-Roden. Von Christine Ziesecke

Gemeinsam hatten die Stadt, junge Unternehmer, Vereine und Verbände, begleitet vom Ärztenetz Rödermark-Rodgau und von professionellen Organisationen, ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Die gesunde Entwicklung der Kinder als Kernstück harmonischer Familien stand im Mittelpunkt. 

Diese Messe hat eine kurze, aber steile Geschichte. Die Jungunternehmertage, von engagierten Frauen ins Leben gerufen, wuchsen 2008 unter dem Namen „Fitness & Business“ zur Messe mit über 4000 Gästen an.

Als „sinnvolle Symbiose wie bei den Ameisen“, nicht zuletzt auch zur Wiederbebung der Ortskerne, bezeichnete Gewerbevereinsvorsitzender Manfred Rädlein dieses Zusammenwirken in der von Laura Di Salvo moderierten Talkrunde.

Bilder der Kongressmesse

Kongressmesse „Fitness & Business“

„Sichern kreative Unternehmen die Zukunft unserer (Innen-)Städte?“ Daran zweifelte niemand beim Anblick der gut gefüllten Kulturhalle. Denn kreative Unternehmen gab‘s ausreichend zu betrachten, sowohl in der Halle bei den rund 50 Ausstellern aus Wirtschaft, Vereinen und Verbänden als auch im Freien auf der Bühne und im Jugendzentrum. Ein breit gefächertes Begleitprogramm bewegte die Besucher hin und her. Mehrere Sportvereine wie die Schwimmsportgemeinschaft, die Turnerschaft oder die Tischtennisabteilung des MTV warben für ihre Konzepte und Programme, aber auch der Musikverein Viktoria 08 und der ADFC.

Ob Selbsthilfegruppen, Ernährungsberatung oder Wassermassage, ob Ergotherapie oder Fitnesstraining, neuartige Trinkflaschen oder Massagestuhl - stets zeigte sich praktisch, dass in einem gesunden Körper ein gesunder Geist steckt. Gerade kreative, junge Unternehmer entdecken diesen gesunden Körper für die Wirtschaft.

Um kindliche Gesundheit und Wohlergehen ging es an den Ständen der städtischen Kindertagesstätten oder auch der Kinder- und Jugendfarm. Die Kunst kam am Stand von „Kunst in Rödermark“ (KiR) nicht zu kurz, wo Mareike Grün mit „KiR malt Müsli“ allen Malbegeisterten freie Hand für kreative Müslischalen ließ. Der Großteil der Aussteller bot jedoch gezielt Waren und Dienstleistungen rund um Gesundheit und Wohlergehen des Menschen und hier speziell des jungen Menschen an.

Vorträge und Kleingruppendarbietungen vertieften das Messegeschehen zwei Tage lang im Graf-Reinhard-Saal.

Quelle: op-online.de

Kommentare